Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional DSC-Volleyballerinnen ziehen ins Achtelfinale ein
Sportbuzzer Sport Regional DSC-Volleyballerinnen ziehen ins Achtelfinale ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 13.01.2010
Anzeige
Dresden

Bereits das Hinspiel hatte Dresden mit 3:2 gewonnen. Bereits nach 69 Minuten konnte Stefanie Karg den vierten Matchball zum Sieg verwandeln. „Auch wenn es von uns keine Glanztat war, sind wir angesichts unseres Mammutprogramms froh, dass wir das Spiel gewonnen haben und in der nächsten Runde stehen“, sagte DSC-Trainer Alexander Waibl. Bereits am Sonntag wartet in der Bundesliga mit dem USC Münster der nächste Gegner.

Vor 1400 Zuschauern dominierten die Gastgeberinnen die auf keinesfalls hohem Niveau stehende Partie von Beginn an. Mit druckvollem Aufschlagspiel bereiteten sie den Gästen erhebliche Probleme in der Annahme und waren den Wienerinnen vor allem auch in der Block- und Feldabwehr überlegen. Obwohl der DSC selbst nicht stabil annahm, geriet er kaum in Gefahr, weil sich Post Schwechat viele leichte Fehler leistete.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Handballerinnen des HC Leipzig haben souverän das Achtelfinale des DHB-Pokals erreicht. Der deutsche Meister setze sich am Mittwochabend locker bei Zweitliga-Schlusslicht Rostocker Handball Club mit 39:18 (16:9) durch und gab sich vor dem entscheidenden Champions League-Gruppenspiel gegen Byasen Trondheim am Sonntag keine Blöße.

13.01.2010

Fußball-Drittligist FC Erzgebirge Aue hat am Mittwoch ein Freundschaftsspiel gegen den russischen Premierligisten FC Terek Grozny mit 2:3 (2:2) verloren. Die Partie wurde im türkischen Belek ausgetragen, wo beide Mannschaft zurzeit ein Trainingslager absolvieren.

13.01.2010

Der Fußball-Viertligist Chemnitzer FC hat den bis zum 30. Juni dieses Jahres laufenden Vertrag mit Stürmer Ralf Marrack in beiderseitigem Einvernehmen vorzeitig aufgelöst.

13.01.2010
Anzeige