Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Das Kapitel Bundesliga-Männervolleyball ist vorerst beendet - Lizenzentzug beim VC Dresden
Sportbuzzer Sport Regional Das Kapitel Bundesliga-Männervolleyball ist vorerst beendet - Lizenzentzug beim VC Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 09.12.2014
Dem Verein VC Dresden wurde vom Spielbetriebsvermarkter VBL am Dienstag die Lizenz entzogen. Quelle: Christian Nitsche
Anzeige
Dresden/Berlin

Das bestätigte VBL-Sprecher Frank Bleydorn gegenüber der LVZ. Mehrere Bedingungen hätten laut seiner Aussage erfüllt werden müssen, um weiter am Spielbetrieb in der höchsten deutschen Spielklasse teilnehmen zu dürfen.

Weder konnte die Mannschaft am Sonnabend in Düren spielen noch lag seitens des Vereins ein Konzept vor, wie es nach dem Insolvenzantrag weiter gehen kann. "Das hätte bis heute Nacht vorgelegt werden müssen, aber nichts ist passiert", sagte Bleydorn.Weil in Dresden scheinbar schon seit langem unüberbrückbare persönliche Differenzen zwischen dem Vorstand des VC und der Leitung der ausgegliederten Spielbetriebs GmbH herrschen, verlängerte der VC den Vertrag nicht. Daraufhin sprangen Sponsoren des Teams ab, weshalb ein Etatloch klaffte, dass die GmbH zu einem Insolvenzantrag in der vergangenen Woche zwang.

bly

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Auftakt in die EM ist für die deutschen Handballerinnen gründlich schief gegangen. Bei der Niederlage gegen die Niederlande blieb das Team von Bundestrainer Heine Jensen am Montag in Angriff und Abwehr weit hinter seinen Möglichkeiten.

08.12.2014

Die Drittliga-Handballer der SG LVB Leipzig haben am Sonntag im sechsten und letzten Hinrunden-Heimspiel des Jahres in der Stadthalle Markranstädt den sechsten Sieg eingefahren.

08.12.2014

Die Leipziger Icefighters haben am Sonntagabend auswärts den EVH Schönheide besiegt. Das Team von Trainer Manfred Wolf schlug die Gastgeber 6:3. Für die Eishockey-Oberligisten trafen Tomas Vrba, Tom Fiedler, Florian Eichelkraut und Hannes Albrecht sowie zwei Mal Fabian Hadamik.

07.12.2014
Anzeige