Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Deutliche Niederlage für den Thüringer HC - Meisterteam scheitert im DHB-Pokal
Sportbuzzer Sport Regional Deutliche Niederlage für den Thüringer HC - Meisterteam scheitert im DHB-Pokal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 05.02.2012
Anzeige
Bad Langensalza

In der Neuauflage des letztjährigen Finales zog die Mannschaft von Trainer Herbert Müller in der heimischen Salza-Halle deutlich mit 28:37 (12:16) den kürzeren. Für den Gastgeber war Nadja Nadgornaja mit sieben Toren am erfolgreichsten. Beim BSV zeigte sich Isabell Klein (8/1) am treffsichersten.

In einer temporeichen Begegnung hatte zwar der Doublegewinner zunächst den besseren Start. Bis zur 9. Minute zogen die Thüringerinnen auf 5:2 davon. In der Folge riss jedoch der Spielfluss im Angriff. Zudem ließ der THC die Aggressivität und nötige Konsequenz in der Deckung vermissen.

Immer wieder verlor der Gastgeber die Zweikämpfe gegen die stark auftrumpfenden Gäste. Dadurch schaffte es Buxtehude sich Stück für Stück von 18:13 (32.) vorentscheidend auf 29:22 (49.) abzusetzen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

ATV 1845 Leipzig hat in der 2. Hallenhockey-Bundesliga der Männer sicher den Klassenerhalt geschafft.Die Leipziger beendeten die Saison in der Gruppe Ost mit 13 Punkten auf dem vierten Platz hinter CHC 02 Köthen (23), TSV Leuna (15) und SC Charlottenburg (14).

05.02.2012

Die Handballer der SG LVB haben im Samstagsspiel die HSG Pohlheim mit 24:20 besiegt. Einen glanzlosen Sieg nennt Trainer Jens Große die Leistung seiner Mannschaft.

04.02.2012

Mit 31:16 hat die Handball-Akademie Leipzig/Delitzsch den Tabellenletzten MTV Braunschweig am Freitag vom Parkett gefegt. Vor heimischem Publikum machten die A-Jugend-Bundesliga-Handballer von Beginn an Druck, so dass die Akademiker mit einem komfortablen 18:8 Vorsprung in die Pause gehen konnten.

04.02.2012
Anzeige