Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Dreispringerin Kristin Gierisch freut sich auf Hallen-Meisterschaften in Leipzig
Sportbuzzer Sport Regional Dreispringerin Kristin Gierisch freut sich auf Hallen-Meisterschaften in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 06.12.2018
Kristin Gierisch am Donnerstag im Neuen Rathaus in Leipzig. Quelle: DLV
Leipzig

Dass es in der Arena Leipzig reinregnet, haben vor allem die Handballfans schon mehrfach mitbekommen. Die 2002 eröffnete Halle ist in die Jahre gekommen. „Dächer dicht“ hieß schon einmal eine (wenig erfolgreiche) Aktion zu DDR-Zeiten. Darüber hinaus müssen in der Arena Kabelschächte und Laufbahn erneuert werden, wie Bürgermeister Heiko Rosenthal (Die Linke) am Donnerstag mitteilte.

Dennoch gilt die Sportstätte am Waldplatz nach wie vor als Deutschlands größte und modernste Leichtathletik-Arena – mit sechs Rundbahnen als Alleinstellungsmerkmal. Bevor im Sommer 2020 die erste Teilsanierung der blauen Bahn erfolgen gehen soll, werden die deutschen Leichtathletik-Asse 2019 und 2020 jeweils im Februar noch einmal ihre deutschen Hallenmeister ermitteln.

Für die anstehenden Titelkämpfe am 16./17. Februar ist bereits gut die Hälfte der rund 5000 Sitzplatzkarten vergriffen. Wer gute Plätze ergattern will, sollte sich sputen. Ein ausverkauftes Haus gilt auch beim achten Hallen-DM-Gastspiel in Leipzig als garantiert, zumal die euphorischen Bilder der Freiluft-EM im August in Berlin noch nachwirken.

Einige dieser Momente zeigte DLV-Mediendirektor Peter Schmitt am Donnerstag bei der Auftakt-Pressekonferenz zur Einstimmung. „Bei mir erzeugen diese Bilder immer wieder Gänsehaut“, sagte Stargast Kristin Gierisch, die in Berlin EM-Silber im Dreisprung errang und diesmal das Plakat der Hallentitelkämpfe ziert. Damit geht der Platz auf dem DM-Plakat nach ihrem Trainingskollegen Max Heß vor zwei Jahren erneut an die starke Chemnitzer Dreisprung-Gilde. „Ich freue mich auf Leipzig“, sagte die Blondine.

Mit den Titelkämpfen 2019/20 geht der DLV zum zweiten Mal nach 2016/17 doppelt in die größte Halle Deutschlands. Doch die geplante Modernisierung kommt zur rechten Zeit und ist bitter nötig, denn in NRW bahnt sich Konkurrenz an. „Die Stadt Dortmund will ihre Halle auf ebenfalls sechs Rundbahnen erweitern“, kündigte DLV-Eventdirektor Marco Buxmann an.

Kristin Gierisch wiederum hofft nach dem größten Freiluft-Erfolg ihrer Karriere noch auf eine Einladung zur bundesweiten Sportgala in der kommenden Woche nach Baden-Baden – es wäre eine Premiere für die 28-Jährige. Gute Chancen auf einen „Podestplatz“ besitzt sie im Kampf um die sächsische Sportkrone. „Einen Platz unter den Top 3 erhoffe ich mir. Favoritin ist für mich Christina Schwanitz.“ Auch wird nach der Geburt ihrer Zwillinge und dem EM-Silber von Berlin am 16./17. Februar in der Arena Leipzig dabei sein.

Von Frank Schober

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Heimspiel am Sonntag (16 Uhr) gegen Altmeister TBV Lemgo sollen die Handballfans auf den Rängen helfen, den vierten Heimsieg in Folge zu schaffen.

06.12.2018

Timo Werner soll seinen Vertrag bei RB Leipzig endlich verlängern. Eine Verpflichtung von Ademola Lookman ist laut Trainer Ralf Rangnick unrealistisch geworden. Weitere Neuzugänge hängen auch vom Verbleib in der Europa League sowie der Genesung von Emil Forsberg ab.

06.12.2018

Dietmar Demuth ist nach fünf Spielen ohne Sieg in Leipzig-Leutzsch freigestellt worden, der Vorstand steht nach dieser Entscheidung vehement in der Kritik.

05.12.2018