Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Dynamo Dresden wehrt sich: Kein Anreiseverbot für Fans nach Frankfurt
Sportbuzzer Sport Regional Dynamo Dresden wehrt sich: Kein Anreiseverbot für Fans nach Frankfurt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 17.03.2012
Die Fans von Dynamo Dresden. (Archivfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

„Weder wir als Verein noch irgendwer können es einem Menschen verbieten, von A nach B zu reisen“, sagte Dynamo-Sprecher Enrico Bach am Samstag.

Dynamo musste das Spiel in der Main-Metropole nach einem Urteil des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ohne Fans bestreiten. Dennoch hatten sich rund 400 Dresdner Anhänger Karten besorgt, Zugang zum Stadion verschafft und dort ihre Mannschaft friedlich angefeuert.

Nach der Partie wurden sie von mehreren hundert sogenannten Frankfurter Problemfans auf dem Rückweg vom Stadion zum Hauptbahnhof attackiert. Steine flogen auf eine S-Bahn und ein Polizeiauto. Die Sicherheitskräfte mussten Schlagstöcke einsetzen. Drei Beamte wurden dabei verletzt, 14 Frankfurter Hooligans festgenommen.

„Wir haben von unserer Seite alles getan, um die vom DFB verhängte Bestrafung einzuhalten“, sagte Bach. Dazu gehörten mehrfach Appelle an die Fans. Darüber hinaus bot Dynamo im eigenen Stadion eine Live-Übertragung des Spiels an. Rund 4000 Dynamo-Fans nutzten die Möglichkeit.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lehrstunde für die SG Dynamo Dresden: Der Aufsteiger wurde am Freitagabend zum Auftakt des 26. Spieltages in der 2. Fußball-Bundesliga vom neuen Liga-Primus Eintracht Frankfurt bei der 0:3 (0:3)-Niederlage vorgeführt.

16.03.2012

Nach dem Stolz über eine großartige Saison und inmitten aller Ungewissheit, ob und wie es mit dem Eishockey in Leipzig weitergeht, steht am Sonnabend noch einmal ein Tag der großen Emotionen an: Um 19 Uhr steigt in der Eisarena auf der Alten Messe das allerletzte Eishockeyspiel.

16.03.2012

Die Problemfans von Eintracht Frankfurt sind ihrem schlechten Ruf mit Krawallen nach dem 3:0-Heimspielsieg gegen Dynamo Dresden einmal mehr gerecht geworden. Mehrere hundert Anhänger des hessischen Fußball-Zweitligisten attackierten am Freitagabend rund 400 Dynamo-Fans auf dem Rückweg vom Stadion zum Hauptbahnhof.

16.03.2012
Anzeige