Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Dynamo Dresden will in vollem Stadion siegen - Maik Kegel wird wohl gehen
Sportbuzzer Sport Regional Dynamo Dresden will in vollem Stadion siegen - Maik Kegel wird wohl gehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:49 06.04.2012
Dynamo-Trainer Ralf Loose. Quelle: Dominik Brüggemann
Anzeige
Dresden

Gegen Eintracht Braunschweig können Trainer Ralf Loose und seine Mannen am Ostersamstag ab 13 Uhr auf die Unterstützung der Fans bauen. „Ein Sieg wäre ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt. Rein rechnerisch müssen wir den abwarten, bevor wir uns neue Ziele setzen können“, sagte Loose am Karfreitag.

In der Woche musste der 49-Jährige aber gleich mehrere verletzungsbedingte Ausfälle zur Kenntnis nehmen. So riss sich Stürmer Pavel Fort das Außenband im Fuß, Mittelfeldspieler Marvin Knoll zog sich einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zu und am Freitag meldete sich dann auch noch Clemens Walch mit Knieproblemen ab.

Für Walch rückt Sascha Pfeffer in den Kader der Schwarz-Gelben. Erstmals nach seiner Fingerfraktur wird auch Torwart Wolfgang Hesl wieder auf der Bank Platz nehmen.

Loose sagte zudem auf der Pressekonferenz am Freitag, dass bei Mittelfeldspieler Maik Kegel alles auf einen Vereinswechsel hindeutet. „Nach dem was ich gehört habe und sein Berater unserem sportlichen Leiter Steffen Menze mitgeteilt hat, wird er den Verein wohl verlassen. Ich hatte ein längeres Gespräch mit Maik und hatte vereinbart, dass er mit mir dann noch mal über seine Situation spricht, aber das hat er nicht gemacht“, erklärte der Coach.

Zuletzt bestand für das Dresdner Eigengewächs wieder Hoffnung weiter für Dynamo aufzulaufen, nachdem der 22-Jährige in Aachen den gesperrten Robert Koch ersetzte und eine gute Partie spielte. Nun wird aber wieder Koch von Beginn an auflaufen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dem 1. FC Union Berlin scheinen die Ostderbys vor heimischer Kulisse zu liegen. Den Köpenickern gelang am Donnerstagabend gegen den FC Erzgebirge Aue der erste Sieg im Stadion An der alten Försterei seit über zwei Monaten.

05.04.2012

Das Kanu-Comeback der achtmaligen Olympiasiegerin Birgit Fischer ist vorerst geplatzt. Die 50-Jährige erhielt für die erste nationale Olympia-Qualifikation am Freitag in Duisburg ein Startverbot von ihrem Hausarzt.

05.04.2012

Die Aussichten waren verlockend. Mit bis zu 30 Millionen Euro eines spanischen Investors sollte Regionalligist 1. FC Magdeburg in den kommenden Jahren den Durchmarsch in die zweite Fußball-Bundesliga antreten.

05.04.2012
Anzeige