Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Göpel unterstützt Kirchhöfer auf dem Weg in die Formel 1
Sportbuzzer Sport Regional Göpel unterstützt Kirchhöfer auf dem Weg in die Formel 1
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:17 05.05.2014
Geballte Motorsport-Kompetenz: Steffen Göpel (l.) unterstützt Marvin Kirchhöfer. Quelle: Christian Nitsche

"Ich beobachte die Entwicklung von Marvin, seinen Weg von Meisterschaft zu Meisterschaft, seit Jahren. Was er und sein Umfeld abliefern, ringt mir größten Respekt ab", sagt GRK-Chef Göpel, der 1990 letzter DDR-Meister in der leistungsstärksten Wagenklasse E 1300 cm³ LK 1 wurde. Später fuhr er im Opel Lotus Challenge Cup, im Deutschen Tourenwagen-Cup, in der DTM, im ADAC-Telekom-GT-Cup und im Porsche Carrera Cup. "Aus meiner Geschichte heraus weiß ich, wie schwer der Weg zum Erfolg ist. Gerade jetzt braucht das Kirchhöfer-Management wirtschaftliche Unterstützung, dazu bieten wir auch unser Netzwerk an", begründet der Immobilien-Unternehmer den Einstieg bei MK, "das größte Talent seit Vettel".

Die geballte Motorsport-Kompetenz weiß Uwe Baade, Marvins Vater und Hauptsponsor, zu schätzen. "Das Engagement ist mehr als positiv zu bewerten. Die Unterstützung sowohl im finanziellen Bereich als auch über die Firmen-Kontakte sind für eine kontinuierliche Arbeit immens wichtig."

Die Hauptperson, die im französischen Team ART Grand Prix einen Boliden mit 400 PS lenkt und eine Spitzengeschwindigkeit von 320 km/h erreicht, zieht den Helm und schaut dem ersten Saisonrennen am Wochenende in Barcelona mit Spannung entgegen. "Die Tests liefen wirklich gut. Zuletzt war Feinschliff angesagt, sowohl bei mir als auch am Auto", berichtet Marvin Kirchhöfer, der vor der GP3-Premiere rasant von einem Pflicht-Termin zum anderen wechselte. Dabei bewunderte er auch Pferdestärken in der Natur - beim Mai-Spektakel im Scheibenholz.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 06.05.2014

Kerstin Förster

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Volleyball-Frauen des Dresdner SC haben sich erstmals nach sieben Jahren wieder den deutschen Meistertitel erkämpft. Das Team von Trainer Alexander Waibl gewann am Samstag das dritte Spiel in der Playoff-Finalserie gegen Rote Raben Vilsbiburg mit 3:1 (31:29, 22:25, 25:22) und setzte sich damit in der Serie souverän mit 3:0 durch.

04.05.2014

„Das war mein erster Sieg gegen den Roten Stern in bestimmt zehn Spielen“, freute sich Gregor Schoenecker nach dem 2:1-Erfolg „seiner“ BSG Chemie II am Freitagabend, die damit einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt machte.

02.05.2014

Der frühere Sport-Spitzenfunktionär Manfred von Richthofen ist tot. Der ehemalige Chef des Deutschen Sportbundes (DSB) starb am Donnerstag im Alter von 80 Jahren, teilte der Landessportbund Berlin (LSB) am Freitag mit.

02.05.2014
Anzeige