Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Göpel unterstützt Kirchhöfer auf dem Weg in die Formel 1

Göpel unterstützt Kirchhöfer auf dem Weg in die Formel 1

1. Liga, unbedingt: Die Gratulation der GRK-Holding in der LVZ-Sonderbeilage zum Zweitliga-Aufstieg der Roten Bullen lässt keine Frage offen. Die Königsklasse im Motorsport, unbedingt und auch aus Leipzig: GP3-Pilot Marvin Kirchhöfer, 20, befindet sich im Anflug auf die Formel 1. Seit gestern hat er mit Steffen Göpel, 48, einen Motorsport-Experten und Projekt-Partner zugleich an der Seite.

Voriger Artikel
Der DSC feiert: Dresdner Volleyball-Frauen sind zum dritten Mal deutscher Meister
Nächster Artikel
Leipziger Turn-Talente mit Lichtblicken und Fragezeichen

Geballte Motorsport-Kompetenz: Steffen Göpel (l.) unterstützt Marvin Kirchhöfer.

Quelle: Christian Nitsche

"Ich beobachte die Entwicklung von Marvin, seinen Weg von Meisterschaft zu Meisterschaft, seit Jahren. Was er und sein Umfeld abliefern, ringt mir größten Respekt ab", sagt GRK-Chef Göpel, der 1990 letzter DDR-Meister in der leistungsstärksten Wagenklasse E 1300 cm³ LK 1 wurde. Später fuhr er im Opel Lotus Challenge Cup, im Deutschen Tourenwagen-Cup, in der DTM, im ADAC-Telekom-GT-Cup und im Porsche Carrera Cup. "Aus meiner Geschichte heraus weiß ich, wie schwer der Weg zum Erfolg ist. Gerade jetzt braucht das Kirchhöfer-Management wirtschaftliche Unterstützung, dazu bieten wir auch unser Netzwerk an", begründet der Immobilien-Unternehmer den Einstieg bei MK, "das größte Talent seit Vettel".

Die geballte Motorsport-Kompetenz weiß Uwe Baade, Marvins Vater und Hauptsponsor, zu schätzen. "Das Engagement ist mehr als positiv zu bewerten. Die Unterstützung sowohl im finanziellen Bereich als auch über die Firmen-Kontakte sind für eine kontinuierliche Arbeit immens wichtig."

Die Hauptperson, die im französischen Team ART Grand Prix einen Boliden mit 400 PS lenkt und eine Spitzengeschwindigkeit von 320 km/h erreicht, zieht den Helm und schaut dem ersten Saisonrennen am Wochenende in Barcelona mit Spannung entgegen. "Die Tests liefen wirklich gut. Zuletzt war Feinschliff angesagt, sowohl bei mir als auch am Auto", berichtet Marvin Kirchhöfer, der vor der GP3-Premiere rasant von einem Pflicht-Termin zum anderen wechselte. Dabei bewunderte er auch Pferdestärken in der Natur - beim Mai-Spektakel im Scheibenholz.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 06.05.2014

Kerstin Förster

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Regional

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.