Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Gregor Remke verlässt Aue und kehrt zum SC DHfK Leipzig zurück
Sportbuzzer Sport Regional Gregor Remke verlässt Aue und kehrt zum SC DHfK Leipzig zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:31 30.05.2018
Gregor Remke. Quelle: SC DHfK
Leipzig

Handball-Zweitligist EHV Aue kann nicht mehr mit Gregor Remke planen. Das Doppelspielrecht des 20 Jahre alten Junioren-Nationalspielers erlischt nach dieser Saison. Es hatte ihm erlaubt, für Aue und Erstligist SC DHfK Leipzig aufzulaufen.

„Gregor soll in Leipzig komplett eingebunden werden. Er wäre nur noch an den Spieltagen zu uns angereist und hätte nicht mehr mit der Mannschaft trainieren können. Das macht für beide Seiten keinen Sinn“, sagte EHV-Manager Rüdiger Jurke in einer Mitteilung am Mittwoch.

Remke war zweieinhalb Jahre für Aue aktiv. Der Rückraumspieler soll am Samstag beim letzten Saison-Heimmatch gegen den VfL Eintracht Hagen verabschiedet werden. Am vergangenen Wochenende hatte er am Sonnabend den EHV beim Sieg in Hildesheim mit zum Klassenerhalt geworfen. Am Tag danach spielte er mit dem SC DHfK bei Hannover-Burgdorf.

Reha für die EM

Allerdings ist Remke derzeit wegen einer Schleimbeutelentzündung im Knie nicht voll belastbar. Zum Saisonabschluss bei den Rhein-Neckar Löwen wird er deshalb nicht für die Leipziger auflaufen. „Gregor macht jetzt ein Reha-Programm um für die U20-EM im Juli fit zu werden“, sagte DHfK-Manager Karsten Günther. Der Linkshänder ist auch bei Junioren-Bundestrainer André Haber eine feste Säule und als Kapitän im Team gesetzt.

Günther ist mit der Entwicklung des Nachwuchsmannes zufrieden. „Er hat im letzten halben Jahr einen Sprung gemacht und sich einwandfrei in die Bundesliga-Mannschaft eingefügt“, so der Manager. Der SC DhfK geht deshalb mit drei Linkshändern in die neue Saison. Auf seiner Position hat Remke noch Andreas Rojewski und Franz Semper vor sich. Sollten beide Rückraumspieler von Verletzungen verschont bleiben, könnte für Remke ein erneutes Zweitspielrecht ein Thema werden, um ihm Wettkampfpraxis zu bieten. „Wir werden im Sommer gucken, was da sinnvoll ist“, sagte Günther.

Von Matthias Roth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Jungs und Mädels des SV Nordwest werden beim großen Turnier des SPORTBUZZER am 3. Juni in der Red Bull Arena als Mexiko an den Start gehen und haben sich dafür Einiges einfallen lassen.

30.05.2018

Nach der Randale beim Leipziger A-Jugendspiel des SV Thekla gegen FC Blau-Weiß hat das Jugendsportgericht des städtischen Fußballverbandes (FVSL) eine erste Entscheidung gefällt. Drei Meisterschaftsspiele werden neu angesetzt. 

29.05.2018

Regionalligist 1. FC Lok Leipzig hat sich mit einem Defensivallrounder verstärkt. Patrick Wolf hat einen Vertrag bis 2020 unterschrieben. Der 29-Jährige spielte in der vergangenen Saison für den 1. FC Schweinfurt 05.

29.05.2018