Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional HCL triumphiert mit 29:28 in Koprivnica - erster Auswärtssieg in Königsklasse
Sportbuzzer Sport Regional HCL triumphiert mit 29:28 in Koprivnica - erster Auswärtssieg in Königsklasse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:06 09.01.2010
Anzeige
Koprivnica

Es war in der fünften CL-Saison der erste Auswärtssieg des HCL in der Gruppenphase überhaupt, stellte Teammanager Kay-Sven Hähner fest.

Der HCL zeigte vor 1950 Zuschauern die beste Leistung auf fremden Platz seit Monaten. Ein großes Plus der Leipzigerinnen war ihr ausgeglichener Kader. Ganze neun Spielerinnen trafen im Gästeteam, während sich beim kroatischen Meister nur sechs Handballerinnen über Torerfolge freuen durften. Coach Heine Jensen vermutete, dass seine Mannschaft vom Gegner unterschätzt wurde.

Herausragende Spielerin beim Bundesligisten aus der Messestadt war Susann Müller. Sie steuerte zehn Treffern zum Sieg bei, die meisten ihrer Mannschaft. In der Schlussphase der Partie sicherte Müller mit einer starken Abwehrleistung den Sieg, als sie für Renate Urne ins Abwehrzentrum rückte. Urne hatte in der 41. Minute drei Zeitstrafen erhalten und musste vom Platz gehen. Zu Beginn der Partie war es vor allem Natalie Augsburg, die mit fünf Toren in den ersten 20 Minuten im HCL-Angriff überzeugte.

Ab der siebten Spielminute waren die Leipzigerinnen stets in Führung, zwischenzeitlich mit vier Toren. Lediglich in der 41. Minute kamen die Gastgeberinnen aus Kroatien noch einmal heran auf 18:18. In einer dramatischen Schlussphase behielt das Jensen-Team die Nerven. Stark verbessert im Vergleich zum Spiel gegen Leverkusen zeigte sich auch Torfrau Katja Schülke. Mit mehreren Paraden trieb sie die Gastgeberinnen zur Verzweiflung.

Jensen resümierte nach dem Punktgewinn: „Unser Vorteil war, dass uns auch ein Unentschieden für eine gute Ausgangslage vor dem letzten Gruppenspiel gereicht hätte. Koprivnica aber musste gewinnen.“ Bis Dienstag könne man sich über den Sieg freuen, dann müsse man wieder hart weiterarbeiten, sagte Katja Schülke. Am Mittwoch geht zum Pokalspiel nach Rostock, bevor der HCL am Sonntag den norwegischen Vize-Meister Byasen Trondheim empfängt. „Dort müssen wir wieder so spielen wie heute, dann können wir ins Viertelfinale einziehen“, forderte Susann Müller.

Frank Schober/Robert Berlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das für diesen Samstag angesetzte Punktspiel in der Volleyball-Bundesliga zwischen dem VC Bad Dürrenberg/Spergau und den RWE Volleys fällt aus. „Im Saalekreis sind alle städtisch betriebenen Sporthallen wegen der zu erwartenden Schneemassen an diesem Wochenende geschlossen“, erklärte VC-Teammanager Peter Kurzawa am Freitagabend.

08.01.2010

[gallery:500-60972563001-LVZ] Leipzig. Es war nicht verabredet, dass Ex-Nationalspieler Stefan Kretzschmar das Schlusswort der Podiumsdiskussion in der LVZ-Kuppelhalle hält.

08.01.2010

Haupttreffer für Simone Hauswald, Platz vier für Kati Wilhelm beim besten Saisonergebnis für die deutschen Skijägerinnen. Das Duo hat auch bei böigem Wind und Nebelschwaden in Oberhof den Durchblick behalten, am Freitag beim Weltcupsprint über 7,5 Kilometerseine besten Saison-Ergebnisse eingefahren und das verletzungsbedinge Fehlen der sechsmaligen Weltmeisterin Magdalena Neuner vergessen gemacht.

08.01.2010
Anzeige