Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Haile Gebrselassie soll zum Leipzig Marathon kommen – Einladung fürs 1000-Jahre-Jubiläum
Sportbuzzer Sport Regional Haile Gebrselassie soll zum Leipzig Marathon kommen – Einladung fürs 1000-Jahre-Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 05.01.2015
Kommt Laufstar Haile Gebrselassie 2015 zum Leipzig Marathon? Bereits 2009 war er in der Stadt (Foto), nun soll er die sportlichen Feierlichkeiten zum 1000-Jahre-Jubliäum krönen. Quelle: Andreas Döring
Anzeige
Leipzig

Der 41-Jährige wurde anlässlich der Feierlichkeiten zum 1000-jährigen Bestehen der Messestadt eingeladen – sie ist Partnergemeinde von Äthiopiens Hauptstadt Addis Abeba. Ob Gebrselassie am 19. April 2015 tatsächlich am Sportforum an den Start geht, ist aber noch offen.

„Ich glaube, es wird möglich sein. Wir werden sehen. Keine Sorge!“, sagte der 41-Jährige dem Radiosender MDR Info. Dieser hatte am Sonntag zuerst über den überraschenden Ruf nach Leipzig berichtet. „Es ist richtig, er ist eingeladen worden“, bestätigte Marathon-Pressesprecher Stefan Friedrich am Montag gegenüber LVZ-Online. „Es würde uns natürlich riesig freuen, wenn er kommt. Einer wie er schmückt jede Veranstaltung“, so Friedrich. Bereits bei seinem letzten Leipzig-Besuch 2009 hätte Gebrselassie Interesse geäußert, einmal selbst beim Marathon dabei zu sein. Mit einer Entscheidung seines Managements rechnen die Laufveranstalter in den nächsten Wochen.

Der Marathon-Star bei seinem letzten Besuch in Leipzig 2009:

Initiiert hat die Aktion der Städtepartnerschaftsverein Leipzig-Addis Abeba, in dem MDR-Reporterin Sophie Ebert selbst Vorsitzende ist. Bereits Ende November im Rahmen des Great Ethiopian Run hatte sie die Einladung übermittelt. Gebrselassie hat den Zehn-Kilometer-Lauf in seiner Heimat 2001 aus der Taufe gehoben und mischt sich jedes Jahr selbst unter die bis zu 40.000 Starter. Auch Katja Roloff vom Leipziger Amt für internationale Zusammenarbeit reiste damals mit nach Äthiopien.

Start auf der Königsdistanz eher unwahrscheinlich

Hinter den Kulissen laufen bereits die Überlegungen, in welcher Form der zweifache Olympia-Goldmedaillengewinner und vierfache Weltmeister am Leipziger Marathon teilnehmen könnte. Dass er die Königsdistanz selbst in Angriff nimmt, ist eher unwahrscheinlich. Mit 2:03:59 Stunden hielt Gebrselassie von 2007 bis 2011 den Marathon-Weltrekord. In Leipzig, wo seit jeher auf teuer eingekaufte Laufstars verzichtet wird, lagen die Bestzeiten in den Vorjahren bei 2:27 bis 2:33 Stunden.

Impressionen vom Leipzig Marathon: In diesem Jahr könnten erstmals mehr als 10.000 Läufer an den Start gehen (Archivfoto). Quelle: Christian Nitsche

Allerdings hätte ein Start des Äthiopiers – er wird am Vortag des Laufs 42 Jahre alt – auch  seinen Reiz. Neben zusätzlichen Teilnehmern könnte er auch tausende weitere Besucher an die Strecke ziehen. Langsamere Teilnehmer (4:10 Stunden und mehr) könnten zudem mit dem 41-Jährigen auf der zweiten Runde gemeinsam einige Meter gehen – ein Highlight für jeden Läufer.

Wahrscheinlicher scheint die Option, dass Gebrselassie eine der kürzeren Distanzen, wie den Halbmarathon oder seine Paradedisziplin 10.000 Meter absolviert. Denkbar wäre auch, dass der Ehrengast den Startschuss gibt und die Läufer im Ziel empfängt. „Wenn er tatsächlich kommt, werden wir uns überlegen, wie wir ihn auf oder abseits der Strecke gebührend einbinden können“, erklärte Marathon-Sprecher Friedrich.

Rund 10.000 Starter auf der Strecke durch die City erwartet

Bei der 39. Auflage des Traditionslaufs im Rahmen des 1000. Stadtgeburtstags könnte in diesem Jahr erstmals die Marke von 10.000 Startern geknackt werden. „Wichtiger als Rekorde ist uns aber eine hohe Qualität der Veranstaltung“, betont Friedrich. Im Vorjahr gingen auf den verschiedenen Distanzen von fünf Kilometern bis zum Marathon 9210 Läufer ins Rennen. Den Sieg holte sich Benedikt Heil von der LG OVAG Friedberg-Fauerbach.

Bei der Organisation steht der Lauf in diesem Jahr ganz unter dem Motto 1000 Jahre Leipzig. Auf den Laufshirts soll der Jubiläums-Schriftzug ebenso zu finden sein wie auf den Teilnehmermedaillen. Eine neue Route wird es allerdings nicht geben. Die gut 21 Kilometer lange Strecke quer durch die Stadt mit Start- und Zielbereich am Sportforum soll in diesem Jahr „im Großen und Ganzen“ beibehalten werden, so Friedrich. Im vergangenen Jahr hatten Großbaustellen einige Umleitungen notwendig gemacht.

Noch bis zum 1. Februar gelten vergünstigte Konditionen für die Anmeldung zu allen Strecken. Mehr unter http://www.leipzigmarathon.de

Robert Nößler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Richard Freitag hat den deutschen Skispringern den ersten Tagessieg bei der Vierschanzentournee seit gut zwölf Jahren beschert. Der 23-jährige aus Aue triumphierte am Sonntag in Innsbruck mit 133,5 und 132 Metern und feierte damit den fünften Weltcupsieg seiner Karriere.

04.01.2015

Die Leipziger Icefighters haben am Samstagabend Tornado Niesky mit 5:1 (0:0; 2:0; 3:1) nach Hause geschickt. Dabei hatte das Oberliga-Team von Trainer Manfred „Mannix“ Wolf nach dem Auswärtssieg gegen F.

17.07.2015

Natalie Geisenberger hat mit einem souveränen Sieg am Königssee ihre Ausnahmestellung im Rodel-Weltcup untermauert. Die Olympiasiegerin aus Miesbach setzte sich am Samstag im ersten Rennen des neuen Jahres vor der Kanadierin Alex Gough und ihrer Teamkollegin Dajana Eitberger durch.

03.01.2015
Anzeige