Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Im Leipziger Heizhaus trainieren Skater für Olympia in Tokyo
Sportbuzzer Sport Regional Im Leipziger Heizhaus trainieren Skater für Olympia in Tokyo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:32 09.02.2018
Skater im Heizhaus Leipzig (Archivbild) Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Das Leipziger Heizhaus ist seit diesem Jahr „Offizieller Stützpunkt der Sportkommission Skateboard“ in Mitteldeutschland. Denn Olympia entdeckt den „neuen“ Trendsport Skateboarding – 2020 in Tokyo. Dazu braucht es Strukturen, Perspektivkader und Trainer. Ach ja, und junge Skater. Die dürfen sich qualifizieren.

Skateboarding ist seit 2016 olympisch. 2020 werden bei der Olympiade in Tokyo die ersten Wettkämpfe für Männer und Frauen ausgetragen. Olympische Sportarten ziehen die Aufmerksamkeit von Verbänden auf sich, diese wollen Strukturen.

Damit Deutschland einen Skateboard-Kader für Olympia aufbauen kann, ist das Leipziger Heizhaus nun „Offizieller Stützpunkt der Sportkommission Skateboard“ in Mitteldeutschland. In der Skatehalle im Leipziger Westen gibt es nun korrekte Skateboard-Trainer. „Früher gab es da nur einen Martin oder einen Steffen“, sagt Sven Bielig, Geschäftsführer des Heizhauses.

Die Frage ist, wie lässt sich Skateboarding, das eher eine Philosophie, eine Street-Kultur ist, in sportliche Strukturen einbinden. Wie lassen sich die zumeist jungen Skater in feste Trainingsstrukturen einbinden?

Bundesweit gibt es einen Perspektivkader Skateboard, doch die Nachwuchssichtung läuft weiter. Einen Überblick sollen am 5. Mai die Regionalen Meisterschaften im Skateboarding im Heizhaus bringen. Die elf besten Mädchen und Jungs sind qualifiziert für die Deutsche Meisterschaft im September in Düsseldorf.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

MT-Melsungen-Manager Axel Geerken (45) hat während der Handball-EM das Hin und Her mit Finn Lemke in der Nationalmannschaft und Bundestrainer Christian Prokop kritisiert. Geerken steht zu seiner Meinung, blickt wieder auf den Liga-Alltag. Der beginnt Sonntag ausgerechnet mit der Partie gegen den SC DHfK Leipzig.

08.02.2018

Die Olympiasiegerinnen Kira Walkenhorst und Laura Ludwig können kommen: Vom 27. bis 29. Juli macht die nationale Beachvolleyball-Tour der Profis in Leipzig Station.

08.02.2018

Kein Spiel wie jedes andere: Wenn RB Leipzig am Freitag den FC Augsburg empfängt, gilt es auch alte Rechnungen zu begleichen. Die Hauprollen spielen der Mittelfinger eines Vereinschefs, eine obzöne Geste und ein verstimmter Trainer.

08.02.2018
Anzeige