Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Jack Culcay gewinnt in Leipzig
Sportbuzzer Sport Regional Jack Culcay gewinnt in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 10.06.2018
Jack Culcay (r.) trifft Adasat Rodriguez mit seiner Rechten. Am Samstag gewann er im Kohlrabizirkus die EBU-Europameisterschaft im Mittelgewicht. Quelle: Peter Gercke
Leipzig

Bei der großen SES-Box-Gala am Samstag im Kohlrabi-Zirkus triumphierten die groß angekündigten Sportler des Box-Stalls. Nach der Absage des eigentlichen Hauptkampfes, der Paarung zwischen Dominic Bösel und Enrico Kölling um den Europameistertitel im Halbschwergewicht, lag der Fokus auf dem Darmstädter „Golden“ Jack Culcay. Er bestritt den Titelkampf um die EBU-Europameisterschaft im Mittelgewicht. Sein Gegner: Adasat Rodriguez aus Spanien, der den etwas stereotypen Kampfnamen „El Toro“ trägt.

Boxen am Samstagabend in Leipzig: Bei der großen SES-Box-Gala im Kohlrabi-Zirkus triumphierten die groß angekündigten Sportler des Box-Stalls.

Culcay hatte im Vorfeld unterstrichen, dass er kein Freund des plumpen Draufhauens ist, sondern für technisch sauberes Boxen steht. Trotzdem gab er Rodriguez gleich in der ersten Runde zwei deutliche Schlagwellen mit. Von diesem Eindruck geweckt, versuchte Rodriguez in den folgenden zwei Runden seinen Reichweitenvorteil konsequenter auszunutzen. Dies gelang ihm aber nur bedingt, denn Culcay wich immer wieder aus und wartete auf seine Chance eigene Schlagkombinationen zu platzieren. Dies machte Rodriguez offenbar so angriffslustig, dass er Culcay in der vierten Runde durch den Ring trieb und wüste Schläge austeilte, die aber nur selten ihr Ziel trafen.

Culcay macht in 6. Runde kurzen Prozess

Ähnliches wiederholte sich in der fünften Runde und langsam kam die Frage auf, wie lange Rodriguez dieses blinde Spiel weiterführen wollte, denn im Gegensatz dazu waren Culcays Schläge präzise. Eine Beantwortung wurde aber nicht mehr notwendig, denn 40 Sekunden in die sechste Runde rein, ließ Jack Culcay einen Schlaghagel auf Rodriguez los, dem dieser nichts entgegen zu setzen hatte. Zwischenzeitlich blickte Culcay gar mit fragenden Augen zum Ringrichter. Soll er aufhören? Von dem gab es keinen Einwand. Also machte Culcay weiter.

Erst weitere zehn Sekunden und zwei weitere harte Schläge später geht der Ringrichter dazwischen. Jack Culcay gewinnt durch technischen K.O. die EBU-Europameister im Mittelgewicht. Auf einen möglichen Fahrplan für zukünftige Kampfe angesprochen, gibt er sich auf der anschließenden Pressekonferenz bescheiden: „Ich liebe Boxen und trainiere täglich, egal ob ein Kampf ansteht oder nicht.“ Sein Management dürfte allerdings weitere Pläne haben, denn dem MDR sagte Culcay zuvor schon, dass er sich freuen würde gegen Gennadi Golowkin anzutreten, den aktuellen Weltmeister der WBA, WBC, IBF und der IBO im Mittelgewicht.

Ramona Kühne feiert Ring-Comeback

Erwartungsgemäß gewann auch Ramona Kühne ihren Kampf gegen die Polin Bojana Libiszweska. Auch wenn die 38-Jährige wegen zweier kurzfristig geplatzter Kämpfe und einer Operation am Ellenbogen im April seit einem Jahr nicht mehr im Ring stand, ließ sie zu keiner Zeit Zweifel aufkommen. Libiszweska war für die ehemalige Weltmeisterin allenfalls eine bessere Sparringspartnerin und wurde von ihr über acht Runden konsequent beherrscht.

Nach einem verhaltenen Start in den ersten drei Runden drehte Kühne ab der vierten Runde auf und zeigte dem Publikum ihr Potenzial. Es folgten immer wieder Schlagkombinationen. Für die Polin gab es eine blutige Nase und letztlich war sie Kühne auch konditionell unterlegen. Kühne gewann den Kampf einstimmig und empfahl sich mit einer bissigen Leistung im nach eigener Aussage „Herbst ihrer Karriere“ noch einmal für einen größeren Kampf, vielleicht um einen Titel.

In weiteren Kämpfen gewannen Adam Deines gegen Gasan Gasanov und Enrico Kölling gegen seinen Ersatzgegner Andrejs Pokumeiko. Laut Veranstaltern besuchten rund 2500 Leute die Gala.

Von Edgar Lopez

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der Bundesliga hat es in der abgelaufenen Saison nicht geklappt mit dem Vizetitel für RB Leipzig. Dafür landen die Leipziger bei einem Ranking nun fast ganz vorne.

09.06.2018

Großer Streit beim TSV Wahren: Fünf Abteilungen des Vereins im Leipziger Norden wurden aufgelöst. Betroffene haben sich mit offenem Brief an die Sportpolitik gewandt.

09.06.2018

Drei Nachwuchssportler aus dem Altenburger Land haben einen Trainingsnachmittag mit Thomas Röhler verbracht. Mit der Einladung nach Jena löste der Speerwurf-Olympiasieger Wettschulden bei dem Trio ein.

11.06.2018