Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Keine Tränen beim Abschied in Chemnitz - Savchenko vor Nationalitätenwechsel

Keine Tränen beim Abschied in Chemnitz - Savchenko vor Nationalitätenwechsel

Mit einer bunten Eis-Show haben sich die fünfmaligen Paarlauf-Weltmeister Aljona Savchenko und Robin Szolkowy am Samstagabend in Chemnitz von ihren Fans verabschiedet.

Voriger Artikel
RB Leipzig eilt in Richtung 2. Bundesliga – Frahn trifft beim 1:0-Sieg in Rostock
Nächster Artikel
Remis-König Dynamo Dresden tritt weiter auf der Stelle: 2:2 gegen Karlsruhe

Aljona Savchenko und Robin Szolkowy bei ihrem Abschied in Chemnitz.

Quelle: dpa

Chemnitz. Knapp 8000 Zuschauer sahen den letzten gemeinsamen Auftritt der Olympia-Dritten sowie internationaler Stars wie Carolina Kostner aus Italien. „Ich dachte, ich muss weinen, aber die Tränen blieben aus“, sagte Savchenko.

Während Szolkowy seine Zukunftspläne nach dem Karriereende noch geheim hält, steht bei Savchenko ein Wechsel ins französische Lager bevor. Die 30-Jährige will mit dem Franzosen Bruno Massot Olympia-Gold 2018 holen und gibt dafür ihre deutsche Staatsbürgerschaft her.

„Der französische Verband unterstützt uns und würde uns finanzieren. Ich würde lieber in Deutschland bleiben, aber für mein Ziel werde ich auch Französin“, sagte die gebürtige Ukrainerin, die sich bereits ein Bild von der Trainingssituation ihres neuen Partners im nordfranzösischen Caen gemacht hat. „Die Bedingungen sind in Chemnitz deutlich besser. Wir werden ab 12. Mai hier trainieren.“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Regional

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.