Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Kirchhöfer startet doppelt durch
Sportbuzzer Sport Regional Kirchhöfer startet doppelt durch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:14 11.04.2018
Daumen hoch für die neue Saison: Marvin Kirchhöfer. Quelle: privat
Anzeige
Leipzig

 Ein letzter Test in Monza, Abstecher zu den Eidgenossen, Heimat-Hallo in Leipzig, am Donnerstag Ankunft in Oschersleben, das volle Saison-Programm im Motorsportherzen – und Marvin Kirchhöfer nimmt’s locker. „Ich bin sehr froh, dass ich diese Saison in zwei Autos unterwegs bin. Das ist vorteilhaft, um im Rhythmus zu bleiben“, sieht der 24-jährige Pilot das Pensum von insgesamt zwölf Rennwochenenden in zwei Serien positiv gelassen.

MK und PS sind untrennbar verbunden. Der Spruch von gestern „Ich bin ein Adrenalin-Junkie“ ist aktueller denn je. Nach seinem Vorjahres-Debüt im ADAC GT Masters greift Kirchhöfer erneut in der Liga der Supersportwagen an. Neu ist die Mannschaft. Der Sachse übernimmt das Cockpit fürs Meisterteam Callaway Competition mit einer Corvette C7 GT3-R. Den schnittigen Wagen wird er sich mit Daniel Keilwitz (28) teilen. Der aus Baden-Württemberg stammende Fahrer hat einiges auf den Pisten dieser Welt erlebt. Top-Erfolge inklusive.

Mit Champion Daniel Keilwitz auf Meisterkurs

„Ich kann von seiner Erfahrung profitieren und mir einiges abschauen“, setzt Marvin Kirchhöfer auf den Lerneffekt plus eigene Note. Große Namen der Szene, unter anderem startet Ex-DTM-Champion Timo Scheider fürs BMW Team Schnitzer, schrecken nicht. Im Gegenteil. „Das wird von der Besetzung her definitiv das stärkste GT-Masters-Jahr. Wir wollen konstant in die Punkte fahren, vorn dabei sein. Ein Quäntchen Glück gehört wie immer dazu“, erklärt der Leipziger auf Achse. Keilwitz, Pilot mit den meisten Laufsiegen aller Zeiten im GT Masters, zeigt Flagge: „Mit Marvin Kirchhöfer habe ich einen neuen jungen und talentierten Teamkollegen. Warum also nicht die Herausforderung Titelverteidigung annehmen?

Das Starterfeld ist bunt: 23 Teams mit 36 Autos von acht Herstellern kämpfen Runde um Runde, neu sind Honda und Rückkehrer Ferrari.

Nach dem Auftakt in Oschersleben folgt eine Woche später die Herausforderung mit R-Motorsport und Aston Martin in der Blancpain-Serie. Das Langstreckenspektakel wartet mit fünf Stationen auf; Monza macht den Anfang. Teamkollegen sind Maxime Martin (Ex-DTM-Fahrer) und Alex Brundle, der Sohn des ehemaligen Formel-1-Fahrers Martin Brundle. Ein Rennen läuft über drei Stunden. Einzige Ausnahme ist das 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps in Belgien. „Für mich ist es eine große Ehre, mit solch einem traditionsreichen Auto wie dem Aston Martin Vantage GT3 zu starten“, hatte Kirchhöfer nach Vertragsunterzeichnung gesagt. Zu Termin-Überschneidungen der Serien kommt es nicht.

Treue und neue Partner

Zwei Boliden. Zweimal 600 PS unter der Haube. Man(n), was willst du mehr? „Mit beiden komme ich gut zurecht, die Autos liegen schon sehr nah beieinander. Auch die Tests liefen gut. Jetzt müssen die Rennen zeigen, was für uns drin ist.“ Wirklich kein „Lieblingsspielzeug“? „Der Aston Martin hat schon den besseren Sound.“

Um im Motorsport-Rhythmus zu bleiben, braucht es Geld, viele Euros. Darum kümmert sich wie gehabt Uwe Baade (55), der den Reifeprozess seines Sohnes Marvin von siegreichen Karttagen an begleitete. „Wir sind froh, dass fast alle Sponsoren weiter dabei sind und wir ihnen publikumsnah das Motorsport-Spektakel bieten können. Nichtsdestotrotz braucht es noch Unterstützung“, hofft Baade auf neue Partner für den GT-Masters-Auftritt. Entlastung im Budget gibt es durch die Unterstützung von AF Racing in der Blancpain-Serie.

Privates Glück und soziales Engagement

Herz hat Vorfahrt in der Beziehung zu Freundin Jackie. Die Abstecher in deren Schweizer Heimat werden wohl ob des engen Rennkalenders weniger werden. „Wir kriegen das gut geregelt“, sagt Marvin Kirchhöfer und schließt ins private Glück auch Irish-Setter-Hündin Lucky ein. Trotz des engen Zeitfensters wird sich der Leipziger für Leipzig engagieren. Das Myelin-Projekt wird er als Schirmherr weiter unterstützen.

Der Start am Sonnabend erfolgt 13.15 Uhr, am Sonntag um 13.08 Uhr. Die einstündigen Rennen werden live auf Sport1 übertragen.

ADAC GT Masters-Kalender 2018

13.04.-15.04.2018 Motorsport Arena Oschersleben

27.04.–29.04.2018 Autodrom Most (CZ)

08.06.-10.06.2018 Red Bull Ring (A)

03.08.-05.08.2018 Nürburgring

17.08.-19.08.2018 Circuit Zandvoort (NL)

07.09.-09.09.2018 Sachsenring

21.09.-23.09.2018 Hockenheimring Baden-Württemberg

Blancpain GT Series Endurance Cup

20.-22. 4. Monza, Italien

18.-20. 5. Silverstone, Großbritannien

1.-2. 6. Paul Ricard, Frankreich

26.-29. 7. 24h von Spa-Francorchamps, Belgien

28.-30. 10. Barcelona, Spanien

Von Kerstin Förster

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Handballer des SC DHfK und der SG LVB Leipzig machen bei den Männern gemeinsame Sache und haben eine Spielgemeinschaft gegründet. Sie tritt künftig als SG Leipzig an.

11.04.2018

Marseille, 27.000 Ultras, die größte Szene Frankreichs. Hier entstand in den 80er-Jahren eine außergewöhnliche Fankultur, die bis heute Bestand hat. Im Stadion Velodrome muss sich RB Leipzig beim Viertelfinal-Rückspiel der Euro League gegen mehr als 60.000 Fans durchsetzen.

11.04.2018

Marcel Sabitzer bleibt RB Leipzig ein weiteres Jahr erhalten und freut sich über eine deutliche Anhebung seines Salärs. Sein vertrag wurde bis 2022 verlängert.

11.04.2018
Anzeige