Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
L.E. Volleys holen zwei Punkte gegen Kempfenhausen

L.E. Volleys holen zwei Punkte gegen Kempfenhausen

Die L.E. Volleys sind erfolgreich in die Rückrunde der Zweiten Bundesliga Süd gestartet. Im Spiel gegen VCO Bayern Kempfenhausen gewannen die Leipziger am Sonnabend nach 99 Minuten mit 3:1 nach Sätzen.

Voriger Artikel
SG LVB-Handballer unterliegen in letzter Minute mit 28:29 gegen Konstanz
Nächster Artikel
1. FC Lok gewinnt Hallenturnier in Nordhausen

Andi Klingbeil (r.) setzt zum Schmettern des von Alexander Schneider (l.) gestellten Balls an. Gegner in rot: Julius Höfer (Nr. 5) und Schristian Schwab (Nr. 9).

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. Vor 200 Zuschauern spielten die Volleyballer dabei in der ungewohnten „kleinen“ Arena. In der Tabelle rückten sie durch den Zwei-Punkte-Gewinn auf Rang vier vor.

Den ersten Satz verloren die L.E. Volleys mit 22:25. „Wir waren zu nervös und mussten nach der Pause erst einmal wieder ins Spiel finden“, erklärt Kapitän Jan Günther. Die Gastgeber zeigten Schwächen in Annahme und Abwehr, aber auch Teamgeist und Spielfreude. Zuspieler Alex Schneider versuchte, seine Angreifer variabel einzusetzen und spielte auch effektiv über die Mitte, ohne dabei auf eigene erfolgreiche Finten zu verzichten.

Im zweiten Satz kam Christian Jende für Rudi Klug und die L.E. Volleys fanden besser ins Spiel. Mit einem aufgeholtem Rückstand  und dem Ausgleich beim 17:17 wehrten die Leipziger beim Stand von 23:24 und 24:25 zwei Satzbälle der Kempfenhausener ab und gewannen den Satz schließlich mit 27:25. Erik Wichert traf die letzten beiden Bälle so gut, dass sie zu direkten Punkten wurden. Im dritten Satz gab es einige schöne Spielzüge; ein konstantes Spiel der Leipziger ließ den Satz beim 25:16 enden.

Eder Pinheiro, der sich über die Weihnachtspause regeneriert hat, wurde im Angriff wieder stärker und konnte über Außen erfolgreich punkten. Erik Wichert sorgte im vierten Satz schließlich mit einem gelungenen Angriff für den Satz- und Matchgewinn (25:18).

Anpfiff des nächsten Heimspiels gegen VYS Friedrichshafen ist bereits am kommenden Samstag 20 Uhr in der Brüderstrasse.

Robert Berlin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Regional

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.