Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
L.E. Volleys wollen gegen Friedrichshafen II an jüngsten Erfolg anknüpfen

L.E. Volleys wollen gegen Friedrichshafen II an jüngsten Erfolg anknüpfen

Wieder neue Hoffnung auf die Meisterschaft in der 2. Bundesliga haben die Volleyballer der L.E. Volleys. Denn mit dem jüngsten Erfolg gegen Grafing liegt das Team um Trainer Steffen Busse nun punktgleich mit Spitzenreiter Mendig auf dem zweiten Platz.

Voriger Artikel
RB Leipzig empfängt Cottbuser U23: Rührt Gäste-Trainer Miriuta wieder Beton an?
Nächster Artikel
Dynamo Dresden sichert gegen Aachen vorzeitig den Klassenerhalt

Steffen Busse, Trainer der L.E. Volleys.

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. Vier Spieltage vor Saisonende können die Leipziger nun mit einem Sieg gegen die Youngsters des VfB Friedrichshafen am Samstag (20 Uhr) dem Saisonziel ein Stück näher kommen.

„Wir wollen nahtlos an den Auftritt in Grafing anknüpfen und Friedrichshafen unser Spiel aufzwingen“, erklärt Trainer Steffen Busse. „Solange theoretische Chancen auf ein besseres Endergebnis da sind, gibt es keinen Grund nachzulassen.“ Dabei können die Leipziger wieder auf Axel Roscher bauen. Erstmals im Aufgebot steht zudem Regionalligaspieler Felix Weber.

Dagegen wird der Gegner ersatzgeschwächt anreisen. Gleich drei Spieler fehlen der Reservemannschaft des VfB: Tim Dobbert, Yannick Harms sowie Jonas Hoffmann bereiten sich derzeit mit der Junioren-Nationalmannschaft auf die EM-Qualifikation vor. Was die Youngsters leisten können, haben sie vor allem in der Hinrunde gezeigt. Mit sechs Siegen in Serie hatten sie sich mit einem Platz im vorderen Mittelfeld eine gute Basis für den weiteren Verlauf geschaffen.

aku

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Regional

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.