Volltextsuche über das Angebot:

-4 ° / -10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
LVB-Handballer wollen ihren Auswärtsfluch bei der TSG Söflingen brechen

LVB-Handballer wollen ihren Auswärtsfluch bei der TSG Söflingen brechen

Die Regionalliga-Handballer der SG LVB bei der TSG Söflingen ihren Auswärtsfluch beenden. Die Leipziger stehen derzeit mit 11:15 Punkten auf dem zehnten Tabellenrang, haben aber bis jetzt nur einen Sieg in fremden Hallen zu verbuchen.

Voriger Artikel
DHfK-Coach Sven Strübin im Interview: "Von Wünschen kann man sich nichts kaufen!"
Nächster Artikel
Meuselwitz gegen Hamburger SV fällt aus

Die Regionalliga-Handballer der SG LVB wollen aus Söflingen ihren zweiten Auswärtssieg der Saison mitbringen.

Das soll sich gegen den Regionalliga-Achten aus dem Großraum Ulm ändern.

„Wir wollen von Anfang an mit Vollgas aufs Parkett gehen. Da gibt es auch keine Entschuldigungen mehr“, so Trainer Jens Große. Einen 0:6-Fehlstart wie zuletzt in Heilbronn soll mit einem entschlossenen Auftreten vermieden werden. Dabei ist sich der Übungsleiter der Stärke vor allem des gegnerischen Rückraums bewusst: „Mit Ilic als Spielmacher haben sie einen sehr starken und agilen Mann auf der Mitte.“

Ein Wiedersehen im Ulmer Sportzentrum „Am Kuhberg“ wird es mit LVB-Urgestein Jacob Fritsch geben, der in der dritten Saison als Linkshänder auf der halbrechten Position für die Söflinger aufläuft. „Auch wenn er in Kronau letzte Woche einen rabenschwarzen Tag hatte, wird er gegen uns hochmotiviert sein“, versichert der LVB-Coach.

Verzichten müssen die Messestädter weiterhin auf ihre beiden Halbrechten Daniel Kunz und Ben Langenberg. Allerdings sei Philipp Grießbach als Ersatz auf dieser Position in den letzten Wochen über sich hinaus gewachsen. „Das hätte keiner so erwartet, wir sind positiv überrascht“, lobt Trainer Große. Linksaußen Steffen Bödemann fehlt in Ulm wegen beruflicher Verpflichtungen, wahren Einsatzwillen zeigt Sebastian Lorenz-Tietz. Er fährt trotz Anrisses des vorderen Kreuzbandes mit und soll wie zuletzt die Siebenmeter zielsicher ins gegnerische Tor werfen.

Die LVB-Männer hoffen auch auswärts auf Unterstützung - eine Mitfahrt im Mannschaftsbus ist nach Anmeldung bei Manager Jens-Dirk Schöne unter 0163 - 705 19 98 jederzeit möglich.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.