Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Länderspiel in Leipzig: Beratungen zu Sicherheit und koscherem Essen – 30.000 Karten verkauft
Sportbuzzer Sport Regional Länderspiel in Leipzig: Beratungen zu Sicherheit und koscherem Essen – 30.000 Karten verkauft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:34 11.04.2012
Polizisten überwachen ein Spiel in der Leipziger Red Bull Arena. (Archivfoto) Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige
Leipzig

So etwa hinsichtlich der Sicherheit.

Die ist bei Länderspielen immer sehr hoch, aufgrund weltpolitischer Gemengelage, historischer Verantwortung und aktueller Grass-Debatte ist die Partie in Leipzig aber dennoch etwas Besonderes. „Natürlich hat ein Spiel gegen Israel eine andere Sicherheitsstufe, als beispielsweise ein Spiel gegen Kasachstan“, erklärte Harald Stenger, Sprecher des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gegenüber LVZ-Online und fügte an: „Welche Sicherheitsmaßnahmen konkret getroffen werden, ist aber Angelegenheit der Polizei und der Behörden in Leipzig.“

Laut Polizeisprecher Uwe Voigt haben bisher zwei Sicherheitsberatungen zusammen mit Ordnungsamt und DFB stattgefunden. „Natürlich werden die Vorkehrungen nicht vergleichbar mit denen beim Lichtenstein-Spiel sein“ erklärte Voigt am Mittwoch gegenüber LVZ-Online. Konkrete Maßnahmen, wie denkbare Platzverweise gegen bekannte Rechtsextremisten oder Hooligans, seien aber noch nicht spruchreif: „Wir werden die weltpolitische Lage beobachten, dann darauf reagieren und die Vorkehrungen erhöhen“, sagte Voigt.

Ende April werde es ein weiteres Treffen mit dem DFB geben und die Situation neu bewertet. Möglich sei auch, dass dann noch eine weitere Partei bei den Vorüberlegungen mitmischt: „Es kann passieren, dass auch noch die israelischen Sicherheitsbehörden Kontakt zum DFB aufnehmen und später an den Beratungen teilnehmen“, sagte Voigt.

Ähnlich intensive Gedanken wie zur Sicherheit, sind bei israelischen Gästen auch bei der Bewirtung erforderlich. Denn die jüdischen Speisegesetze erlauben einen Verzehr von Lebensmitteln meist nur, wenn jene koscher sind. Beim Caterer der Red Bull Arena hat man sich deshalb in den vergangenen Wochen über koscheres Essen informiert und nach Möglichkeiten gesucht, den Fans der israelischen Nationalmannschaft auch beim Spiel in Leipzig eine korrekte Ernährung bieten zu können.

„Wir haben mit der Israelitischen Religionsgemeinde in Leipzig gesprochen. Dort hat man uns dann aber erklärt, dass das beim Spiel nicht erwartet wird, weil die koschere Zubereitung einfach zu aufwendig sei. Deshalb wird es zum Spiel kein koscheres Catering geben.“, sagte Alicia Mellado, Betriebsleiterin bei DEC Catering, gegenüber LVZ-Online.

Nicht nur beim jüdisch-orthodoxem Essen, sondern auch an den Eintrittskarten-Kassen könnte es am 31. Mai indes Engpässe geben. Laut DFB wurden schon mehr als 30.000 Karten für die Partie in Leipzig verkauft. Vor allem in den deutschen Fanblöcken hinter den Toren und im Unterrang an den Seitenlinien sind Tickets inzwischen kaum noch zu haben. Wer die DFB-Elf an diesem Abend zur wenige Tage später beginnenden Europameisterschaft 2012 verabschieden möchte und bisher noch keine Karten hat, wird zeitnah zugreifen müssen. Sonst ist nicht einmal mehr ein beherzter Gruß vom Oberrang möglich.

Matthias Puppe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In vier Sekunden ist Julia Lang nach oben geklettert, als ob es das Einfachste auf der Welt ist. Auf der Pyramide aus Cheerleadern steht sie in fünf Metern Höhe: Körperspannung, die Arme in die Hüften gestemmt, nur ihr blonder  Pferdeschwanz schwingt hin und her.

10.04.2012

Der Haldensleber SC hat im Fußball-Landespokal Sachsen-Anhalts für einen Paukenschlag gesorgt und als erste Mannschaft das Finale erreicht. Der Verbandsligist besiegte vor 1926 Zuschauern am Ostersonntag den Regionalligisten 1. FC Magdeburg mit 7:6 (2:2, 2:1) nach Elfmeterschießen.

09.04.2012

Die Volleyballer des GSVE Delitzsch haben in der 2. Bundesliga das Nachholspiel beim Tabellenvorletzten TSV Grafing mit 3:2 (24:26, 25:15, 25:21, 17:25, 16:14) gewonnen.

08.04.2012
Anzeige