Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Leipzig wieder Treffpunkt der Rugby-Elite: Länderspiel gegen Südkorea im Plache-Stadion
Sportbuzzer Sport Regional Leipzig wieder Treffpunkt der Rugby-Elite: Länderspiel gegen Südkorea im Plache-Stadion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 03.07.2017
Beim Länderspiel Deutschland gegen Brasilien am 26. November 2016 im Bruno-Plache-Stadion Leipzig gewann das Heimteam mit 34:16. Quelle: Christian Modla
Anzeige

Am 11.11. startet bekanntlich die fünfte Jahreszeit und schmeckt die Martinsgans besonders gut. In diesem Jahr kommt in Leipzig ein weiterer Leckerbissen hinzu: Just zum Karnevalsbeginn wird im Bruno-Plache-Stadion ums Rugby-Ei gekämpft. Die deutsche 15er-Nationalmannschaft von Cheftrainer Kobus Potgieter empfängt das Team aus Südkorea.

Die Adresse in L.E. hatte sich im Vorjahr mit dem Länderspiel Deutschland gegen Brasilien vor knapp 3000 Zuschauern ausgezeichnet. Die Gastgeber gewannen 34:16. Es hieß: Das erste Rugby-Länderspiel seit 1989 in der Messestadt soll nicht der letzte Auftritt der starken Jungs in Probstheida gewesen sein. Von allen Seiten kam Lob. Auch Kapitän Michael Poppmeier (34) fand anerkennende Worte. „Der Platz war sehr schön, wir haben gut nach vorn gekämpft und den Sieg geholt.“

Ob der routinierte Riese (1,97 m und 112 kg samt Rauschebart) im Spätherbst wieder dabei sein kann, ist ungewiss. Denn der in Südafrika geborene Spieler erlitt im Februar beim überraschenden 41:38-Erfolg des DRV-Teams gegen Rumänien einen Innenbandriss. Folge: Der Zweite-Reihe-Stürmer fehlte bei den nachfolgenden Spielen der Europe Championship, bei denen die WM-Tickets für 2019 in Japan vergeben werden.

Nach dem Rumänien-Sieg wurde auch Aufsteiger Belgien mit 34:29 bezwungen. Doch nach Niederlagen gegen Spanien (15:32) und Russland (25:52) rutschten die Deutschen auf Rang vier ab. Damit braucht die Auswahl in der Rückrunde im Frühjahr 2018 ein kleines Wunder, um sich doch noch erstmals für eine Weltmeisterschaft zu qualifizieren. Zu vergeben ist ein direkter Startplatz, das zweitbeste Team erhält über K.-o-Spiele noch eine weitere Chance. 

von Kerstin Förster

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nun ist es offiziell: Das österreichische Talent Konrad Laimer wechselt zu RB. Der 20-Jährige soll einen Vierjahresvertrag erhalten.

30.06.2017

Deutschland gewinnt das Confed-Cup-Halbfinale gegen Mexiko mit 4:1. Sportbuzzer-Reporter Eric Zimmer hat mit RB-Torjäger Timo Werner am Donnerstagabend nach dem Spiel gegen Mexiko in der Mixed-Zone gesprochen.

30.06.2017

Dynamo Dresden wurde für das erneute Fehlverhalten seiner Fans bei Eintracht Braunschweig und dem Karlsruher SC mit einer Geldstrafe von 75 000 Euro und weiteren Sanktionen bestraft.

29.06.2017
Anzeige