Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Leipziger Bundesliga-Handballer hüten in Österreich Schafe
Sportbuzzer Sport Regional Leipziger Bundesliga-Handballer hüten in Österreich Schafe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 12.07.2018
So idyllisch kann Trainingslager sein. Die DHfK-Handballer in Sölden. Quelle: SC DHfK Media
Anzeige
Sölden

Die Handballer des SC DHfK Leipzig haben am Donnerstagmorgen beim Trainingslager im österreichischen Sölden eine besondere Aufgabe bewältigt. Ausgerüstet mit Ferngläsern statt Handbällen schlüpften die Spieler in die Rolle von Schafshirten. Auf einem sieben Hektar großen Gebirgsabschnitt galt es insgesamt 250 Tiere verschiedener Bauern zu finden – eine Teambuilding-Maßnahme der etwas anderen Art, die holprig begann. Geschlagene zwei Stunden brauchten Philipp Weber, Lukas Binder und Co., bis sie die ersten Schafe entdeckten.

Den Rest der Aufgabe bewältigten die DHfK-Profis laut Sprecher John Wieden aber mit Bravur und genossen im Anschluss einen freien Nachmittag zur Regeneration. Am Freitag stehen wieder drei Trainingseinheiten auf dem Programm, bevor es am Samstag zum ersten Testspiel gegen den HC Erlangen kommt.

Von ANZI

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Tempo zum Erfolg: Unter Ralf Rangnick forciert RB Leipzig noch stärker den schnellen Abschluss nach Balleroberung. Eine Uhr gibt bei den Fußballern nun im Training den Takt an.

12.07.2018

Das Team von Trainer Heiko Scholz besiegte am Mittwochabend Drittligist FSV Zwickau verdient mit 3:0 (1:0) Toren. Neuzugang Matthias Steinborn (36./56.) und Nils Gottschick (88.) besorgten im Bruno-Plache-Stadion die Treffer für die Blau-Gelben. 

12.07.2018
News Konkurrenzkampf bei RB Leipzig eröffnet - Cunha verliert erstes Stürmerduell gegen Augustin

Neuzugang Matheus Cunha holte sich von Landsmann Bernardo Ratschläge, bevor er zu RB Leipzig wechselte. Die brasilianischen Vorbilder des 19-jährigen Stürmers heißen Neymar und Ronaldinho.

11.07.2018
Anzeige