Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional WM-Coup mit historischer Note: Leipziger Peter Kretschmer verteidigt Titel
Sportbuzzer Sport Regional WM-Coup mit historischer Note: Leipziger Peter Kretschmer verteidigt Titel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:27 24.08.2018
Geschafft: Das Canadier-Duo Yul Oeltze und Peter Kretschmer jubelt über den WM-Titel. Quelle: Ute Freise
Montemor-o-Velho

Die Siegerfaust zuerst, dann der goldene Fingerzeig in den Himmel und schließlich die geballten Fäuste: Die alten und neuen Kanu-Weltmeister Peter Kretschmer (26) aus Leipzig und sein Magdeburger Teamkollege Yul Oeltze (24) waren am Freitagnachmittag in Portugal einsame Spitze.

Im Finale der Zweiercanadier auf der Regattastrecke von Montemor-o-Velho feierte das Duo über die olympischen 1000 Meter einen Start-Ziel-Sieg. In 3:38,20 Minuten holten die Deutschen im grünen Boot den ersten Titel für die DKV-Flotte vor den Kubanern Serguey Madrigal/Fernando Enrique (1,2 s zurück) und den Russen Kirill Schamschurin/Ilja Perwuschkin. Wieder an Land, umarmten sich die Champions und ließen die Muskeln freudestrahlend spielen. „Es ist – glaube ich – lange her, dass ein C2 den Titel verteidigen konnte; vielleicht sogar 20 Jahre her“, sagte Kretschmer im ersten Interview nach der Wiederholungstat. Länger liegt’s zurück: 1990 und 1991 glänzte die Besatzung Ulrich Papke und Ingo Spelly aus Potsdam.

DHfK-Athlet „Kretsche“, die Ruhe in Person, hatte vor der WM eingeschätzt: „Wir sind super vorbereitet und haben die besten Chancen.“ Ruhe bewahrt und nach Platz sechs im Vorlauf angekündigt: „Im Finale geht’s zur Sache. Diesen Plan setzten die Europameister (Titel im Juni verteidigt) im Zwischenlauf schon erfolgreich um. Sie gewannen klar vor den Spaniern. Dass in der Windlotterie taktiert und gepokert wird, findet der 2012-Olympiasieger okay. „Das gehört bei uns dazu und wird auch in anderen Sportarten wie der Formel 1 mit dem Reifenwechsel praktiziert. Man muss wissen, was man kann.“ Den Gold-Coup zu feiern, fiel ins Wasser. Denn am Sonnabend können Kretschmer/Oeltze über 500 m erneut aufs Podium steigen.

Eine weitere Plakette für Leipzig erkämpfte Melanie Gebhardt (DHfK) mit Sarah Brüßler (Karlsruhe) im K2 über 1000 m. „Super Sache. Melli war ja kurz vor der WM gesundheitlich angeschlagen und hat durchgezogen“, lobte Bundestrainer Kay Vesely die Energieleistung. Am Sonnabend hat LVB-Aushängeschild Tina Dietze mit Franziska Weber (Potsdam) beste Aussichten auf eine Medaille. Für den krönenden Abschluss will am Sonntag das Damen-Quartett über 500 m sorgen.

Für Schwarz-Rot-Gold waren am Freitag der Kajak-Zweier mit Max Hoff (Essen) und Marcus Gross (Berlin) auf Goldkurs. der Dresdner Tom Liebscher holte Silber ebenso wie Canadierfahrer Sebastian Brendel. Undankbare Vierte wurde Nina Krankemann (Magdeburg).

Von Kerstin Förster

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die UEFA verhindert nach den Euro-League-Playoffs eine zügige Abreise von RB Leipzig aus der Ukraine. Die Regenerationszeit vor dem Bundesligastart in Dortmund wird dadurch noch kürzer. Der RB-Coach hofft gegen den BVB auf die Rückkehr von drei Leistungsträgern.

24.08.2018

Auf RB Leipzig wartet zum Auftakt der Bundesligasaison gleich ein schwerer Brocken. Die Rangnick-Elf muss ab 18 Uhr Bei Borussia Dortmund ran. Alle wichtigen Infos zur Partie gibt's im Liveticker.

26.08.2018

Mit einem torlosen Unentschieden reist der Bundesligist RB Leipzig aus der Ukraine zurück. Der Sportbuzzer hat nach der Partie Stimmen der Beteiligten gesammelt.

23.08.2018