Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Leipziger Stadtlauf: Lob für neue Strecke - Regenwetter verhindert Teilnehmerrekord
Sportbuzzer Sport Regional Leipziger Stadtlauf: Lob für neue Strecke - Regenwetter verhindert Teilnehmerrekord
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:23 14.09.2014
Rund 4000 Sporler gingen beim Leipziger Stadtlauf an den Start. Quelle: Christian Modla
Anzeige
Leipzig

Erstmals führte die Strecke komplett durch die Innenstadt. Start und Ziel waren auf dem Markt aufgebaut. Im Vorjahr waren die Läufer noch auf der Karl-Liebknecht-Straße unterwegs. Diese Route stand wegen den Bauarbeiten an der Trasse nicht zur Verfügung.

Knapp 4000 Hobbysportler gingen bei Regenwetter an den Start. Damit liegt die Teilnehmerzahl um rund 300 unter dem Vorjahreswert. Organisator Torsten Scharf war dennoch zufrieden. Er lobte vor allem den neuen Rundkurs: „Die Cityrunde ist ideal für einen Stadtlauf.“ Als Grund für den Teilnehmerrückgang machte Scharf das Wetter verantwortlich. Schon in den vergangenen Tagen habe sich der Trend bei den Anmeldungen abgezeichnet, als die Vorhersagen dicke Wolken am Himmel prognostizierten.

Für Borggrefe, der 31:41 Minute benötigte, war Leipzig nur eine bessere Trainingseinheit. Der Musiker der Staatskapelle Halle bereitet sich derzeit auf den Berlin-Marathon vor. Kathrin Bogen freute sich besonders über die neue Route. „Es ist super hier zu laufen“, sagte sie. Die Leichathletin vom SC DHfK, die beim Stadtlauf allerdings für einen Sponsor an den Start ging, benötigte 37:40 Minuten.

Alle Ergebnisse und die Teilnehmerurkunden zum Download finden Sie hier.

Fotos vom Bambinilauf

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_35824]

Fotos vom Kinderlauf

Fotos vom 5-Kilometer-Lauf

Fotos vom 10-Kilometer-Lauf

mro/kefö

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Petra Tzschoppe ist Kandidatin für die Nachfolge von Ilse Ridder-Melchers als Vizepräsidentin des Deutschen Olympischen Sportbundes. Die Frauen-Vollversammlung des DOSB nominierte die 55-Jährige am Samstag in Berlin mit knapper Mehrheit.

13.09.2014

Eine reife Leistung in der kernigen Saison-Findungsphase wird den Hockey-Frauen des ATV bescheinigt. Die etwas andere Vorbereitung auf Liga zwei hatte mit Reifen, Autoschieberei und Hammerwurf zu tun.

12.09.2014

Der Breitensport-Gedanke dominiert beim Sportscheck-Stadtlauf, den Veranstaltern geht es Jahr für Jahr vor allem um eine große Teilnehmerzahl und weniger um rekordverdächtige Zeiten.

12.09.2014
Anzeige