Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Let’s Dance in Leipzig
Sportbuzzer Sport Regional Let’s Dance in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:53 26.10.2018
Renata und Valentin Lusin. Quelle: Foto: Luisa-Uljana_Kazakbaev
Leipzig

Kasan und St. Petersburg in Russland, Düsseldorf und Leipzig in Deutschland – Renata Lusin und ihr Ehemann Valentin verbinden mit diesen Städten ganz persönliche Erinnerungen. Die heute 31-Jährigen tauchten schon als Kinder in künstlerische Welten ein, lernten Rhythmus und Noten. Walzerschritt und Klavierstunden gehörten regelmäßig zum Nach-der-Schule-Programm. Es war ein disziplinierter Unterricht mit Spaßfaktor. Viele Jahre später tanzen sie auf verschiedenen Hochzeiten, auch auf ihrer eigenen Wolke sieben. Am Sonnabend treten die Profis vom TC Rot-Weiss Düsseldorf als Lokalmatadore beim Super Grand Prix der weltbesten Standard- und Lateinpaare auf der Leipziger Messe für Deutschland an. Veranstalter ist die World DanceSport Federation. Als Schirmherr konnte Oberbürgermeister Burkhard Jung gewonnen werden.

Final-Hoffnung und mehr

„Die German Open im Sommer in Stuttgart waren unser erster Turnier als Profis. Dort haben wir auf Anhieb den Finaleinzug unter die sechs besten Paare geschafft. Hartes Training und eine neue Choreografie sollten uns in Leipzig nah an einen Platz auf dem Treppchen bringen, hofft Renata Lusin auf Glücksmomente in der Messehalle 3. Schon mehrfach haben die vierfachen Vize-Weltmeister im Show-Tanz die Messestadt besucht. So waren sie beim Workshop mit Verbandstrainer Fred Jörgens. Zum Frühlingsball des TC Rot-Weiss Leipzig 2016 im Automobilmuseum „Da Capo“ nahm das Paar richtig Fahrt auf und gewann mit allen möglichen Bestnoten das Standard-Turnier.

Es ging einen Tag in die Verlängerung. „Wir haben uns Fahrräder ausgeliehen und sind durch die Stadt gefahren. Das Wetter passte und wir haben sehr freundliche Menschen erlebt“, erinnert sich Renata Lusin, die ein BWL-Studium und die Trainer-A-Lizenz in der Tasche hat, auch als Wertungsrichterin arbeitet. Auf ihrer City-Tour kamen die Gäste aus der Rheinmetropole am Völkerschlachtdenkmal vorbei. Hinauf und den Sonnenuntergang erlebt – Romantik pur.

Gänsehautmomente bei Let’s Dance

Eine persönliche Trennung erfolgte in diesem Jahr sehr medienwirksam. Als Neuankömmlinge betraten Lusins das Let’s-Dance-Parkett in Staffel elf. Sie tanzte mit Schauspieler Jimi Blue Ochsenkecht, er nahm Moderatorin Charlotte Würdig unter seine Fittiche. Gänsehautmomente folgten. Die Kleiderordnung reichte von klassisch bis sexy, elegant bis raffiniert. Für den Auftritt in Leipzig hat sich Renata Lusin ein neues Outfit anfertigen lassen. Signalfarbe rot. Es wird die Generalprobe für die Zehn-Tänze-Weltmeisterschaft eine Woche später in Portugal.

Neben Ehepaar Lusin wird das Publikum auf der Messe einen weiteren bekannten Let’s Dancer erleben. Massimo Sinato (37) führt als Co-Moderator neben Oliver Thalheim (40) durch den Professional Super Grand Prix. Die Zuschauer können sich auf ein charmantes Experten-Duo freuen. Beide Herren waren weltmeisterlich auf dem Tanzparkett unterwegs. Im Vorjahr saß Let’s-Dance-Stammgast Sinato unter den Zuschauern der Latein-WM und befand sich im Dauer-Selfie-Stress. Am Sonntag ist der gebürtige Mannheimer für Workshops in der Tanzschule von Oliver Thalheim und Tina Spiesbach (38) gebucht.

Von der LVZ-Kuppel auf die Messe-Bühne

Mit dabei sind auch 15 LVZ-Leser-Paare, die am Sonnabend eine Publikumstanzrunde eröffnen werden. Im Vorfeld hatten die Gewinner der Serie „Fit für die Tanz-WM“ eine Extra-Trainingseinheit in der Kuppel absolviert. Den Workshop leiteten die Ex-Profis Thalheim/Spiesbach. Sie gaben Insidertipps zur richtigen Technik mit auf den Weg.

Traditionsreicher Messepreis wird verliehen

Los geht das Turnier bereits um 13.15 Uhr mit dem Start des Achtelfinals der weltbesten Standardpaare. Danach folgen die Achtelfinals der besten Lateinpaare der Welt. Die Finalrunden starten um 20 Uhr mit den Viertelfinals. Gegen 24 Uhr sollen die Sieger gekürt werden. Außerdem können die Zuschauer ihre Favoriten wählen, die mit dem Publikumspreis geehrt werden. Außerdem wird auch diesmal wieder der traditionsreiche Messepreis für Verdienste rund um den Leipziger Tanzsport verliehen.

Zumba zum Auftakt

Bevor am Sonnabend die Elite Hüften schwingt, steigt am Freitag ab 19 Uhr eine große Zumba-Party. (Einlass 18 Uhr, Messeallee 1). Das in Kolumbien entwickelte Zumba hat sich hierzulande als Fitnesstrend etabliert. Charakteristisch ist der schnelle Beat der begleitenden Musik. Karten für 15 Euro gibt es an der Abendkasse.

www.tanzen-leipzig.com

Von Kerstin Förster

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Richtungsweisender Sieg für das Erreichen der Ko-Runde in der Europa-League: RB Leipzig hat am Mittwochabend das Heimspiel gegen den direkten Kontrahenten Celtic Glasgow mit 2:0 gewonnen und stellt damit die Weichen für das internationale Überwintern.

26.10.2018

Franz Semper hat sein Debüt in der Nationalmannschaft gegeben und DHfK-Manager Karsten Günther ist aus dem Häuschen. Jetzt kämpft der 21-Jährige um eine WM-Teilnahme. Seine Leistungen in der Bundesliga sprechen für ihn.

25.10.2018

Vor dem Gastspiel von Celtic Glagow bei RB Leipzig blickt Guido Schäfer auf ein Fußballfest im Juli 2000 zurück: Der FC Sachsen schlug damals den mit Stars wie Henrik Larsson gespickten Club aus Schottland mit 2:0. Doch ein gutes Omen war es für den FC Sachsen nicht. 

25.10.2018