Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Lok Leipzig: Verletzter Ex-Leutzscher Rozgonyi kommt und kostet keinen Cent
Sportbuzzer Sport Regional Lok Leipzig: Verletzter Ex-Leutzscher Rozgonyi kommt und kostet keinen Cent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 02.02.2011
Leipzig

„Es ist keine Verpflichtung in dem Sinne", sagte Lok-Trainer Mike Sadlo am Mittwochvormittag gegenüber LVZ-Online. „Seine Freundin will zurück nach Leipzig, und er hat angefragt, ob er sich bei uns fit halten kann."

Rozgonyis Freundin heißt Ingrida Radzeviciute und ist allen Leipziger Handball-Fans bekannt. Sie spielte von 1994 bis 2008 beim HCL. Danach beendete sie erst ihre Karriere, feierte aber im vergangenen Jahr ein Comeback in der Regionalliga beim TuS Neunkirchen. Aus beruflichen Gründen kehrt die gelernte Bankkauffrau und ehemalige deutsche Nationalspielerin nun in die Messestadt zurück und bringt ihren Partner mit.

Zurzeit ist der frühere FCS-Spieler Rozgonyi, der von 2006 bis 2008 in Leutzsch auflief, verletzt. „Es ist jetzt nicht so, dass wir ihn als großen Hoffnungsträger sehen. Wir haben erstmal alle Formalitäten geklärt, so dass er für uns auflaufen kann, wenn er fit ist", sagte Sadlo. „Nicht, dass wir uns zum Ende der Saison ärgern, wenn wir Hilfe brauchen, und er ist nicht für uns spielberechtigt."

Rozgonyi weilt noch in Saarbrücken, wo er im vergangenen Sommer aufgrund eines Kreuzbandrisses seine Karriere beendet hatte. Der Lok-Trainer hat seinen neuen Mann, der vor seiner Zeit beim 1. FC Saarbrücken auch beim 1. FC Magdeburg, Energie Cottbus und Schalke 04 unter Vertrag stand, also noch nicht gesehen. Man habe nur kurz telefoniert, teilte Sadlo mit.

Einen verletzten Spieler im Kader? Der Probstheidaer Fußball-Lehrer baut der möglichen Kritik gleich vor. „Wir haben dieser Aktion unter einer Bedingungen zugestimmt: Dass sie den Verein keinen Cent kostet", stellt Sadlo fest. „Und das ist der Fall."

Michael Dick

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der FC Erzgebirge Aue ist wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Das Team von Trainer Rico Schmitt bezwang am Dienstag im Nachholespiel des 17. Spieltages den FSV Frankfurt mit 3:1 (1:0).

01.02.2011

Das komplette deutsche Sextett wird am Mittwoch beim dritten Skispringen der Team-Tour in Klingenthal am Start sein. Bei der Qualifikation am Dienstag in der Vogtland Arena war der Auer Richard Freitag bester DSV-Springer, flog auf 138 Meter und wurde damit Vierter.

01.02.2011

Fußball-Drittligist FC Carl Zeiss Jena hat kurz vor Transferschluss seine Offensive mit zwei neuen Spielern verstärkt.Wie der Verein am Dienstag mitteilte, erhalten Aykut Oztürk und Nils Pichinot einen Vertrag bis zum Saisonende.

01.02.2011