Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Magdeburg mit 32:29-Pflichtsieg gegen Dormagen
Sportbuzzer Sport Regional Magdeburg mit 32:29-Pflichtsieg gegen Dormagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 20.12.2009
Anzeige
Magdeburg

Beste Magdeburger Werfer waren Bartosz Jurecki (8), Yves Grafenhorst (6) und Robert Weber (6/2). Bei den Gästen traf Maximilian Holst (5/3) am häufigsten. „Wir haben zwei Pflichtpunkte geholt, alles andere zählt nicht“, sagte Rückraumspieler Bennet Wiegert, der am Freitag seinen Vertrag bis 2013 verlängert hatte.

Eine Woche nach dem 21:40-Debakel bei den Rhein-Neckar Löwen setzten die Magdeburger ihre Sieg-Niederlage-Serie fort. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit ließ der einstige Champions-League- Sieger zahlreiche Chancen ungenutzt und geriet in der 11. Minute erstmals mit zwei Toren in Rückstand (6:8). Die Hausherren schafften es dann zwar, die Partie innerhalb von fünf Minuten zu drehen und sich in der 21. Minute mit drei Toren abzusetzen (13:10). Dormagen blieb aber konzentriert und kam mit einer starken Angriffsleistung vier Minuten vor der Pause wieder zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

In der zweiten Halbzeit traten die Bördeländer wesentlich selbstbewusster auf und sicherten sich innerhalb von sechs Minuten ohne Gegentreffer beim 21:16 (35.) einen Fünf-Tore-Vorsprung. Davon zehrte der Gastgeber bis zum Ende und feierte einen verdienten Erfolg.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An den Erfolg verschwendete Steffen Baumgart bereits kurz nach dem Schlusspfiff keinen Gedanken mehr. „Das war eine gute Veranstaltung mit gutem Fußball - aber jetzt freuen wir uns nur noch auf den verdienten Urlaub“, bilanzierte der Trainer des 1. FC Magdeburg nach dem Sieg beim 11. Super Regio Cup in Riesa.

20.12.2009

Vorjahressieger SG Dynamo Dresden und Fußball-Viertligist 1. FC Magdeburg bestreiten das Finale um den 11. Super Regio Cup in Riesa. Der sächsische Drittliga-Verein gewann am Sonntag vor rund 2500 Zuschauern in der erdgas arena das erste Halbfinale gegen den Viertliga-Club Hallescher FC mit 4:1 (2:0) und kann seinen zweiten Titel bei der offiziellen Hallenmeisterschaft des Nordostdeutschen Fußballverbandes (NOFV) holen.

20.12.2009

Dank eines rasanten Endspurts in seinem letzten Vorrundenspiel hat sich Vorjahressieger SG Dynamo Dresden doch noch für das Halbfinale beim 11. Super Regio Cup in Riesa qualifiziert.

20.12.2009
Anzeige