Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Meister Thüringer HC bangt um Heimspiel-Halle - Streit mit Landkreis um Bezahlung
Sportbuzzer Sport Regional Meister Thüringer HC bangt um Heimspiel-Halle - Streit mit Landkreis um Bezahlung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:49 15.12.2014
Anzeige
Erfurt

„Wir machen die Verlängerung des Vertrags abhängig von der Zahlung der offenen Forderungen“, sagte Zanker am Montag und fügte hinzu: „Das nächste THC-Heimspiel am 30. Dezember wird normal stattfinden. Ich habe auch ein Interesse daran, dass wir eine Lösung finden.“

THC-Geschäftsführer Karsten Döring widerspricht Zanker vehement: „Die Zahlen decken sich zu 100 Prozent nicht mit unserer Rechnungsstelle.“ Döring räumt ein, dass Kosten für die Miete offen standen, allerdings nicht in dieser Höhe. Grund dafür seien fehlende Unterschriften unter Verträgen vonseiten des Landrats gewesen. Die Forderung für die zusätzlichen Reinigungskosten der Salza-Halle will der THC-Geschäftsführer nicht zahlen. „Uns wurden Leistungen aus den Sommermonaten in Rechnung gestellt, als wir die Halle gar nicht genutzt haben“, erklärte er. Das Geld werde er nur im Notfall und unter Vorbehalt überweisen, damit der Spielbetrieb des deutschen Meisters im Januar aufrechterhalten werden kann.

Am Mittwoch soll es ein Gespräch zwischen beiden Parteien geben. „Ich hoffe, dass die Vernunft siegt“, sagte Döring, der sich darüber beklagt, dass der Landrat ihn erst jetzt, als das Thema öffentlich geworden ist, empfängt. Der THC-Chef hat noch keinen Plan B für die Heimspiele im Januar parat, falls der Mietvertrag für die Salza-Halle nicht verlängert wird.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Darauf mindestens einen Glühwein! Wohl denn, die Leipziger Hockey-Vorzeigefrauen des ATV 1845 waren gestern Nachmittag nach ihrem ereignisreichen Berlin-Trip ausnahmslos trunken vor Freude.

19.05.2015

Die Hockey-Frauen des ATV 1845 gehen als Tabellenzweite der Hallenhockey-Bundesliga in die Weihnachtspause. Im letzten Punktspiel des Jahres erkämpften die Leipzigerinnen am Sonntag beim Spitzenreiter Berliner HC ein 2:2 (2:1).

14.12.2014

Nach drei Siegen in Folge sind die LVB-Handballer am Samstag in Dresden leer ausgegangen. Die Leipziger haben das letzte Spiel des Jahres beim Spitzenreiter der 3. Liga Ost HC Elbflorenz mit 28:31(16:15) verloren.

14.12.2014
Anzeige