Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Merbitz kandidiert mit seinem Team als DHfK-Präsident
Sportbuzzer Sport Regional Merbitz kandidiert mit seinem Team als DHfK-Präsident
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:47 12.09.2018
Bernd Merbitz. Quelle: Kempner
Leipzig

Umbruch beim SC DHfK: Am kommenden Mittwoch wählen die Delegierten des größten sächsischen Sportvereins einen neuen Vorstand. Die Anwärter stammen aus Politik, Wirtschaft und Sport. Prominentester Name auf der Kandidatenliste ist Leipzigs Polizeipräsident Bernd Merbitz, wie der Verein mitteilte. Der 62-Jährige fühlt sich seit vielen Jahren dem Leipziger Sport verbunden, vor allem dem Leistungssport. Merbitz kündigte gerade erst an, nach seinem aktiven Polizeidienst im kommenden Jahr in die Landespolitik wechseln zu wollen.

„Wir freuen uns, dass sich Herr Merbitz dem SC DHfK mit seinen 17 Abteilungen zur Verfügung stellt. Als künftiger Präsident kann er unseren Traditionsverein mit seinem Know-how und seiner Energie weiter voranbringen“, sagte der scheidende Präsident Andreas Körner.

Verein mit 7000 Mitgliedern

Als Vizepräsidenten beim rund 7000 Mitglieder fassenden Gesamtverein stellen sich zur Wahl: Sören Münch (Steuerberater), Alexander Richter (Diplombetriebswirt), Angelika Noack (Ruder-Trainerin), Michael Weßner (Anwalt), Dietmar Czekay (Produktionsleiter).

Handballer begrüßen die Kandidatur

„Ich begrüße die Kandidatur von Bernd Merbitz und seinem Team außerordentlich“, sagte Karsten Günther, Manager der DHfK-Handballer. Zwar ist der Bundesligist als eigene GmbH aus dem Verein ausgegliedert, es gebe aber nicht nur wegen des Namens jede Menge Schnittstellen zwischen den Profis und dem Gesamtverein.

Es gehe in der Zukunft auch um eine bessere Vermarktung der DHfK-Olympiasportler. In diesem Thema sieht Günther jede Menge Potential. Merbitz war in den vergangenen Jahren auch häufiger Gast bei den Heimspielen der DHfK-Handballer.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Montag wurden in der Sportschule Abtnaundorf die Partien der dritten Runde im Wernesgrüner Sachsenpokal ausgelost. Im Lostopf waren die Sieger der 25 Partien der zweiten Runde. Leipziger Derby in der dritten Runde des Sachsenpokals: BSG Chemie Leipzig gastiert beim FC Blau-Weiß Leipzig.

10.09.2018

Die Einnahmen ihres Fanstands am Samstag wollen die Rasenballisten an das Bündnis „Chemnitz Nazifrei“ spenden. Bereits Donnerstag organisieren sie eine Podiumsdiskussion zum Thema „Politik im Stadion“ im Theater der Jungen Welt.

10.09.2018

Leipzig trauert um Peter Kretzschmar. Der frühere Weltklasse-Handballer und spätere Top-Trainer des SCL und der Nationalmannschaft starb nach langer Krankheit am Sonntagabend, eine Woche vor seinem 86. Geburtstag.

10.09.2018