Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Norman Rentsch wechselt zu Borussia Dortmund
Sportbuzzer Sport Regional Norman Rentsch wechselt zu Borussia Dortmund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:54 10.04.2018
Norman Rentsch wird neuer Trainer bei Borussia Dortmund. Quelle: Christian Modla
Anzeige
Dortmund

Ex-HCL-Trainer Norman Rentsch wird ab 1. Juli 2018 neuer Trainer der Bundesliga-Handballerinnen von Borussia Dortmund. Der BVB, aktuell Tabellensiebter, hatte zuvor den im Sommer auslaufenden Vertrag mit seiner langjährigen Trainerin Ildiko Barna nicht verlängert.

„Ich bin sehr stolz darauf, dass mich der BVB Anfang des Jahres kontaktiert hat. Die Gespräche waren sehr vertrauensvoll und zukunftsorientiert. Der BVB hat das Potenzial mittelfristig ganz oben mitzuspielen. Diese Aufgabe werde ich mit Leidenschaft und Akribie wahrnehmen. Ich freue mich sehr auf das Team und die neue Herausforderung“, sagte Norman Rentsch.

Der BVB ist sich bei seiner Personalwahl sicher. „Norman Rentsch entwickelt junge Spielerinnen und ist ebenfalls in der Lage, unsere etablierten Top-Spielerinnen mit auf die Reise zu nehmen. Er ist begeistert von unserem aktuellen Kader, von der außergewöhnlichen Qualität. Er war vom ersten Gespräch an unser Favorit, nur der Zeitpunkt war für beide Seiten noch nicht klar“, teilte der Verein mit.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem FC Rot-Weiß Erfurt hat auch Fußball-Drittligist Chemnitzer FC einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt. Der sächsische Club informierte darüber am Dienstagmittag die Mitglieder in einer E-Mail und stellte auch eine Mitteilung auf seiner Facebookseite online. Am Nachmittag will sich der Club öffentlich äußern.

10.04.2018

Nach einer Niederlage im Montagsspiel hat RB Leipzig in dieser Saison schon einmal eine niederschmetternde englische Woche erlebt. Um ein Déjà-vu nach dem 1:4 gegen Leverkusen zu verhindern und weiter alle Chancen zu wahren, muss sich die Abwehr dringend stabilisieren.

10.04.2018

Die Heimniederlage gegen Bayer Leverkusen hat RB Leipzig einen bitteren Abend beschert. Das sagen Trainer und Spieler zur Montagspartie.

09.04.2018
Anzeige