Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Obduktion: Leipziger Triathlet Thomas Tittel starb an einem Herzinfarkt
Sportbuzzer Sport Regional Obduktion: Leipziger Triathlet Thomas Tittel starb an einem Herzinfarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:38 12.09.2013
Nach dem Tod Thomas Tittels legten Bekannte Blumen nieder. Quelle: Wolfgang Zeyen
Leipzig/Wels

Das bestätigte am Mittwoch ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Wels in Oberösterreich. Der Sportler war bei der Cross-Europameisterschaft am Wolfgangsee auf der Laufstrecke bewusstlos zusammengebrochen.

Sanitäter versorgten ihn danach sofort mit Sauerstoff, und Tittel war zunächst auch wieder ansprechbar. „Auf der Fahrt ins Spital nach Bad Ischl erlitt er aber einen Herzstillstand“, so der Sprecher. Eine Reanimation sei nicht mehr geglückt. Tittel ist in Österreich obduziert worden, weil die Todesursache zunächst unklar war. Die Staatsanwaltschaft verfolgt den Fall nicht weiter. „Es liegen keine Anzeichen für eine Straftat vor“, teilte die Anklagebehörde mit. Weggefährten hatten zunächst Tittels Asthma als Ursache für den plötzlichen Tod vermutet. Vor wenigen Wochen musste er wegen dieses Leidens einen Wettkampf in Zittau abbrechen.

mro

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fast auf den Tag genau vor 150 Jahren, am 13. September 1863, fanden in Leipzig zum ersten Mal Pferderennen statt. Mit einem gut besetzten Renntag im Scheibenholz wird das Jubiläum am Sonnabend gefeiert.

11.09.2013

Er bezeichnet es als Herkulesaufgabe und stellt sich der Herausforderung seit gut einem Jahr: Joachim Dirschka (72), Leipzigs Ex-Handwerkskammer-Präsident, will den Sächsischen Turn-Verband (STV) auf sichere Füße stellen, guter Kooperationspartner sein und mehr Präsenz zeigen.

11.09.2013

Die Bosse des 1. FC Lok wollen den Pokal-Heißluft-Ballon gegen den heiß und innig geliebten Stadtnachbarn RB Leipzig (12./13. Oktober) im heimischen Bruno-Plache-Stadion steigen lassen.

10.09.2013