Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional RB Leipzig will Khedira verpflichten - Einigung mit VfB Stuttgart über Ablösesumme
Sportbuzzer Sport Regional RB Leipzig will Khedira verpflichten - Einigung mit VfB Stuttgart über Ablösesumme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:50 15.06.2014
Rani Khedira (l.) soll offenbar Spieler bei RB Leipzig werden. Derzeit ist er beim VfB Suttgart unter Vertrag (hier mit Vedad Ibisevic). Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

RB wollte die Personalie am Sonntagabend nicht kommentieren.

Der 1,88 Meter große Rani spielt im Mittelfeld und wurde vor anderthalb Jahren in den Profikader des VfB befördet, absolvierte dort neun Spiele in der 1. Bundesliga. Beim Deutschen Fußball-Bund durchlief er mehrere Nachwuchsnationalmannschaften und brachte es bisher auf 13 Einsätze.

Bei RB trifft Khedira auf einen alten Bekannten. Nachwuchschef Frieder Schrof entdeckte und förderte nicht nur Sami, sondern ist auch ein langjähriger Freund der Familie. Mit Vater Lazhar trifft sich der 59-Jährige einmal in der Woche in Stuttgart zum Joggen. Auch mit Real-Star Sami steht er in regelmäßigem Kontakt und besuchte ihn schon mehrfach in Madrid.

Gudio Schäfer / Matthias Roth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die deutschen Handballer haben die Nervenschlacht gegen Polen verloren und die WM 2015 in Katar verpasst. Damit verbuchte das Team des Deutschen Handballbundes (DHB) nach den verpassten Tickets für Olympia 2012 und die EM in diesem Jahr die dritte Qualifikationspleite.

14.06.2014

Der Turn- und Sportverein (TuS) Leutzsch hat die Insolvenz offenbar abwenden können. Wie der Vorstand auf der Internetseite des Leipziger Vereins mitteilte, habe es am Freitag noch einmal Gespräche mit den Gläubigern gegeben.

13.06.2014

"Es ist Samstag, der 7. Juni 2014. Wir sind im 'Jet' in Leipzig. Drei, zwei, eins, holt euch den Rekord!" Mit diesen Worten startet Rolf Allerdissen den Weltrekordversuch im Dauerkickern, die letzten Worte schreit er fast und bläst energisch in seine Trillerpfeife, wie um ihnen Nachdruck zu verleihen.

17.07.2015
Anzeige