Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Rio-Gold strahlt kräftig – Leipziger Sportlerumfrage startet
Sportbuzzer Sport Regional Rio-Gold strahlt kräftig – Leipziger Sportlerumfrage startet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:28 11.11.2016
Annekatrin Thiele (Rudern) und Philipp Wende (Rudern) bei der Begrüßung der Leipziger Olympiateilnehmer im August am Flughafen Leipzig. Quelle: Christian Modla
Leipzig

Immer wieder zum Ende des Jahres: Sportlerwahl! Im Wahllokal nach olympischer Körperertüchtigung bekommt der geneigte Sportfan folgerichtig Appetit auf die Helden im Zeichen der Ringe. Dies dürfte auch bei der aktuellen Suche nach Leipzigs Sportlern so sein.

Der Blick zurück trügt nicht: 2012 kehrte Kanu-Queen Tina Dietze von der SG LVB mit Gold und Silber aus London zurück, sammelte danach Preise und eroberte das Wähler-Herz. Bei den Männern machte Marathon-Sieger Jakob Stiller das Rennen, Mannschaft des Jahres wurden die HCL-Frauen, die damit ihre Erfolgsserie ausbauten. Auch in diesem Jahr schaffte es das Team auf die Umfrage-Liste, doch mit den DHfK-Handballern, den Überfliegern von RB oder den Icefightern sind die Favoriten genannt – da muss man(n) kein Prophet sein.

Als olympische Paddlerin gefeiert wurde Tina Dietze erneut. Zwei Silberplaketten brachte die 28-jährige Sportsoldatin vom Zuckerhut mit und hat als „Wiederholungstäterin“ beste Chancen, von der Anhängerschaft in die Umfrage-Spitzenränge gewählt zu werden. Doch allerbeste Voraussetzungen zum Leipziger Champion haben die Ruderer Annekatrin Thiele und Philipp Wende. Zur Erinnerung: Innerhalb weniger Minuten holten am 11. August der Doppelvierer der Frauen und der Männer mit den beiden Athleten vom SC DHfK die Goldmedaille.

Nach seinen Lieblingen gefragt, wählt Stadtsportbund-Präsident Uwe Gasch (55) zunächst eine diplomatische Antwort. „Alle Kandidaten, die auf der Liste stehen, haben Großartiges geleistet und es verdient, erfolgreich zu sein“, sagt der ehemalige Weltklasse-Ruderer, um postwendend Kurs auf die Gold-Boote mit Leipziger Power zu nehmen. „Mein Herz brennt für die Ruderer. Von den starken Frauen haben wir den Sieg ja quasi erwartet. Aber die Männer haben nach einer durchwachsenen Saison zur olympischen Regatta etwas Außergewöhnliches geschafft. Sie sind klar über sich hinausgewachsen“, singt Gasch ein Loblied auf das Herren-Quartett.

Rio-Lorbeer sammelten zudem die Hürden-Fünfte Cindy Roleder und Para-Triathlet-Sieger Martin Schulz, der im Vorjahr bei der Sportlerumfrage Zweiter hinter Kugelstoßer David Storl wurde. Storl blieb im olympischen Sommer hinter den Erwartungen zurück – seine Fans werden ihm dennoch ganz sicher die Treue halten. Apropos: Jubel löste in den beiden letzten Jahren der Mannschaftserfolg für die DHfK-Handballer aus. „Das ist eine schöne Bestätigung fürs Team und Ansporn, weiterhin Vollgas zu geben, um sich zu verbessern“, freute sich seinerzeit Manager Karsten Günther. Der Mann des für Furore sorgenden Bundesligisten versprach nicht zu viel. Die Ballkünstler nimmt auch Uwe Gasch in die enge Wahl, ihn fasziniert der „besondere Teamgeist“. Allerdings drängen die Rasenballer mit aller Macht auf den Leipziger Olymp. Gasch: „Sie sind ein Magnet.“ Zwei von ihnen, Davie Selke und Lukas Klostermann, holten in Rio mit der U21 die Silbermedaille.

Die Abstimmung (Stimmzettel/Internet ssb-leipzig.de; LVZ-online) ist bis zum 15. Januar möglich. Wie immer besitzen jene Kandidaten ausgezeichnete Karten, deren Anhängerschaft besonders fleißig tippt. Die feierliche Bekanntgabe der Besten findet am 28. Januar im Rahmen des Sportballs im Congress Center der Messe statt. Wer bei der Verlosungsaktion des Stadtsportbundes kein Glück hat, kann das Ticket zum Preis von 60 Euro erwerben. Darin enthalten sind Sektempfang, Galabüfett sowie Showprogramm.

Die nächste Wahl-Offensive lässt nicht lange auf sich warten. In der letzten November-Woche wird der Landessportbund Sachsen seine Nominierten bekannt geben. Leipzig dürfte mit Thiele, Wende und Co. einiges zu bieten haben.

www.ssb-leipzig.de
(Der Link ist ab Samstag, 0 Uhr erreichbar)

Kerstin Förster

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für das Spitzenduell der Bundesliga Bayern München gegen RB Leipzig Ende Dezember sind alle 7500 Gäste-Tickets bereits ausverkauft. Bayern München lässt künftig auch in Leipzig arbeiten, im Callcenter. Ajax Amsterdam soll gegen RB testen, im Trainingslager in Portugal.

11.11.2016

Unter großer Anteilnahme hat die Familie von Reinhard Häfner am Freitagnachmittag Abschied vom verstorbenen Dynamo-Ehrenspielführer genommen. Rund 200 Weggefährten und Bewunderer des am 24. Oktober einem schweren Krebsleiden erlegenen Olympiasiegers von 1976 waren zum Friedhof nach Dresden-Tolkewitz gekommen.

12.11.2016

Großes Polizeiaufgebot, gesperrte Straßen und getrennte Fanlager sind nur einige Maßnahmen rund um das Sachsenpokal-Viertelfinale zwischen der BSG Chemie und dem 1. FC Lok. Zudem haben sich Fangruppen anderer Vereine zur „Unterstützung“ angekündigt.

11.11.2016