Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rot-Weiß Erfurt reist am Samstag mit breiter Brust nach Burghausen

Rot-Weiß Erfurt reist am Samstag mit breiter Brust nach Burghausen

Nach dem 4:2-Heimsieg im Spitzenspiel gegen den SV Sandhausen reist Fußball-Drittligist FC Rot-Weiß Erfurt am Samstag mit breiter Brust zum Tabellenvierten Wacker Burghausen.

Voriger Artikel
Jena rückt zusammen und glaubt an den Klassenerhalt
Nächster Artikel
Entscheidungsspiel in den Play-Offs für die Basketballer der Leipziger Uni-Riesen

RWE-Trainer Stefan Emmerling und seine Mannschaft reisen am Wochenende zuversichtlich nach Burghausen.

Quelle: Mario Jahn

Erfurt. Dabei wollen die Rot-Weißen, die nur drei Punkte hinter den Remis-Spezialisten aus Bayern (14 Unentschieden) liegen, ihre derzeit gute Auswärtsbilanz weiter verbessern.

Es wird allerdings ein hartes Stück Arbeit. Burghausen hat seine Stärken vor allem in der Offensive und mit dem aus Aue gekommenen Sebastian Glasner (13 Treffer) einen Top-Torjäger. „Wir werden in der Defensive sehr gefordert sein und dürfen die gefährlichen Gastgeber nicht zur Entfaltung kommen lassen. Dabei müssen meine Männer äußerst konzentriert agieren“, forderte Rot-Weiß-Trainer Stefan Emmerling am Donnerstag.

Personell hat Emmerling erneut die Qual der Wahl. Vor allem in der Innenverteidigung will er sich erst kurzfristig zwischen Tom Bertram, Joan Oumari und Bernd Rauw entscheiden. Ansonsten dürfte die zuletzt erfolgreiche Anfangsformation um den gegen Sandhausen vierfachen Torschützen Marcel Reichwein beginnen. „Aber egal wer von Beginn an spielt und wer zunächst auf der Bank Platz nehmen muss. Es geht nur um den Erfolg der Mannschaft, nichts anderes zählt“, betonte der 46 Jahre alte Erfurter Coach.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Regional

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.