Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rugby Club Leipzig verliert in Brandenburg (60:05)

Rugby Club Leipzig verliert in Brandenburg (60:05)

Mit einer bitteren Niederlage geht der Rugby Club Leipzig (RCL) in die Winterpause der Regionalliga Ost. Mit 60:05 gewann Stahl Brandenburg am Samstag gegen die Leipziger, die  trotz zahlreicher grippebedingter Ausfälle mit 19 Spielern einigermaßen vollzählig auflaufen konnten.

Brandenburg. Die RCL-Spieler schafften es dennoch nicht, ihre Gegner in der Verteidigung aufzuhalten. Der kräftige Brandenburger Sturm wurde nicht konsequent tief gehalten, so dass die Stahlwerker viel Raum gutmachen konnten. In der Hintermannschaft des RCL taten sich viel zu oft große Lücken auf, die Brandenburger kamen dadurch immer wieder zu ihren Versuchen.

Auch im Angriff lief es nicht besser: Die Bemühungen der Sachsen endeten nicht selten mit einem Ballverlust in der gut arbeitenden gegnerischen Verteidigung. Den einzigen Versuch für die Leipziger legte der spanische Neuzugang Joaquin Suarez-Saro Garrida, nach einem von Kevin Günther herausgefangenen Ball.

Mit dem Spielstand von 60:05 (Halbzeit 27:00) verabschieden sich die Leipziger auf dem 10. Tabellenplatz in die Winterpause.

LVZ-Online / Christian Scholz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Regional

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.