Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Rund 3000 Freizeitsportler liefern sich Schlammschlacht am Markkleeberger See
Sportbuzzer Sport Regional Rund 3000 Freizeitsportler liefern sich Schlammschlacht am Markkleeberger See
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:19 26.09.2016
Erst durch den See, dann in den Matsch: In Markkleeberg findet am Wochenende der 7. Cross de Luxe statt. 26 Hindernissen auf 16 Kilometern mussten sich die Teilnehmer stellen. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

16 Kilometer Hindernislauf haben mehr als 1000 Teilnehmer am Sonnabend am Markkleeberger See zurückgelegt. Bereits zum siebten Mal lud der Veranstalter Sportfreunde Neuseenland zum Matschrennen "Cross de Luxe". 26 Hürden mussten sich die Freizeitsportler stellen - von Tümpeln und Rohren bis hin zu Schlammwänden.

Zur Galerie
All jene, die sich bei der Sparkassen-Challenge bisher nur "warm gelaufen" haben, sind beim Sparkassen-CrossDeLuxe bestens aufgehoben. Der "legendärste Lauf des Ostens" durch einen ehemaligen Tagebau am Markkleeberger See forderte am 24./25. September 2016 das ganze sportliche Können der Teilnehmer.

Zum Start durchschwammen die Jugendlichen, Frauen und Männer den See, ehe es laufend, watend, kriechend oder springend bis zur großen Rutsche wieder ins kühle Nass ging. Neben der körperlichen Betätigung geht es den meisten Teilnehmern dabei vor allem um den Spaß, sagte Susanne Zehl von den Sportfreunden Neuseenland.

Bei der siebten Auflage des Spektakels, das zum Auftakt zahlreiche Schaulustigen beobachteten, gehen bis Sonntag insgesamt rund 3000 Teilnehmer zwischen 14 und 75 Jahren an den Start. Dabei führt nur ein kleiner Teil der Strecke über befestigte Wege. Vorbild für den Hindernislauf ist der Tough Guy Race in England, der 1986 erstmals stattfand.

jhz (mit dpa)

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das hatte sich das Team der Icefighters sicher anders vorgestellt. In Hannover erzielten die Indians im Powerplay vier Tore, Leipzig ging leer aus. Das Team von Trainer Sven Gerike fand nicht zu seinem Spiel.

24.09.2016

Die U23 von RB Leipzig hat am Sonnabend in der Regionalliga Nordost im vierten Heimspiel der Saison den vierten Erfolg eingefahren und liegen damit nun in der Tabelle auf dem zweiten Platz. Gegen den FC Schönberg 95 schossen die Jungbullen ein 4:1 heraus.

24.09.2016

Der 15-jährige Hans-Richard Jentzsch hat in Döbeln das Fußballspielen gelernt und macht seit dieser Saison beim Zweitligaclub FC Erzgebirge Aue den nächsten Schritt auf dem Weg zu seinem großen Traum: Fußballprofi werden. Dafür hat er den heimischen Hof in Auterwitz verlassen und lebt, lernt und trainiert nun im Internat der „Veilchen“.

27.09.2016
Anzeige