Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional SC Magdeburg feiert 37:29-Sieg gegen Melsungen
Sportbuzzer Sport Regional SC Magdeburg feiert 37:29-Sieg gegen Melsungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:02 04.12.2009
Ein Sieg gegen Melsungen ist Grund zu Jubeln für den SC Magdeburg: Wie hier hier Bartosz Jurecki (im Spiel gegen Wetzlar). Quelle: dpa
Anzeige
Magdeburg

Beste Magdeburger Werfer waren Fabian van Olphen (8) und Yves Grafenhorst (8). Bei den Gästen trafen Grigoris Sanikis (7) und Dimitrios Tzimourtos (6) am häufigsten.

Die Magdeburger präsentierten sich glänzend erholt von der Niederlage bei Bieglers künftigem Arbeitgeber Großwallstadt. Nach schleppendem Beginn und einem 5:7-Rückstand (13.) kamen die Gastgeber auch dank ihres Torhüters Gerrie Eijlers, der zwei Siebenmeter parierte, besser in die Partie. Beim 8:7 (16.) gingen die Magdeburger erstmals in Führung und bauten den Vorsprung bis kurz vor der Pause auf 15:12 (26.) aus.

Nach dem Wechsel platzte bei den Hausherren der Knoten. Über 18:13 (36.) zog der SC Magdeburg bis auf 23:16 (41.) und 28:21 (48.) davon. In der Schlussphase erhöhte der Gastgeber das Tempo, erspielte sich eine Acht-Tore-Führung (36:28) kurz vor Spielende und kam gegen die schwache Melsungener Abwehr verdient zum deutlichen Sieg.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der FC Carl Zeiss Jena hat in der 3. Fußball-Liga den Anschluss ans Mittelfeld geschafft. Die Thüringer gewannen am Freitagabend zum Auftakt des 19. Spieltages beim VfB Stuttgart II mit 1:0 (1:0).

04.12.2009

Der 1. FC Union und Energie Cottbus haben die Punkte im Berlin-Brandenburg-Derby geteilt und treten damit in der 2. Fußball-Bundesliga auf der Stelle. Für den stark gestarteten Aufsteiger aus der Hauptstadt war das 1:1 (1:0) am Freitagabend zumindest ein Teilerfolg nach zuletzt drei Niederlagen.

04.12.2009

Die SG Dynamo Dresden und der FC Carl Zeiss Jena werden vor dem 19. Spieltag in der 3. Fußball-Bundesliga von Personalsorgen geplagt. Den Dresdenern fehlen vier Spieler in der Partie gegen den Wuppertaler SV, der FC Carl Zeiss Jena muss im Auswärtsspiel gegen die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart auf zwei Spieler verzichten.

04.12.2009
Anzeige