Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional SG LVB-Handballer unterliegen in letzter Minute mit 28:29 gegen Konstanz
Sportbuzzer Sport Regional SG LVB-Handballer unterliegen in letzter Minute mit 28:29 gegen Konstanz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:39 10.01.2010
Anzeige
Leipzig

Die SG LVB vergab eine Unmenge an guten Torchancen und führte bis drei Minuten vor Ende der Partie noch mit 28:27.

Ein Grund für die Niederlage lag in der mangelnden Chancenverwertung. „Wir haben heute den Gästetorwart berühmt geworfen“, ärgerte sich SG LVB-Trainer Jens Große. Seine Schützlinge vergaben beste Möglichkeiten. Oft prallte der Ball an den Pfosten und von dort wieder aus dem Tor heraus. Noch öfter war es jedoch der rumänische Schlussmann Daniel Apostu, der die Leipziger Handballer verzweifeln ließ. Apostu, 43-jähriger ehemaliger Nationalspieler, machte sein erstes Spiel für Konstanz und avancierte mit unglaublichen Paraden zum Matchwinner.

Die LVB-Handballer waren sehr schlecht in die Partie gestartet. Nach sieben Minuten lagen sie bereits 0:5 zurück. „Anfangs hat nichts geklappt. Das darf uns zuhause nicht passieren“, schimpfte Große. Nach dem Schrecken zu Beginn sahen die 400 Zuschauer in der Sporthalle Brüderstraße, wie sich die Gastgeber wieder herankämpfte. In der 51. Minute führten die Messestädter sogar mit 23:19. Am Ende aber sorgte die Abschlussschwäche und ein wenig Pech für die Heimniederlage. „Kämpferisch kann ich meinen Jungs keinen Vorwurf machen. Sie wollten gewinnen“, sagte Große.

Vor dem Spiel lautete die Rechnung des Trainers: „Wenn wir wie in der Hinrunde auswärts drei Punkte holen und alle Heimspiele erfolgreich gestalten, bleiben wir voraussichtlich in der Regionalliga.“ Nach dem verpatzten Jahresbeginn korrigierte sich Jens Große: „Jetzt müssen wir auswärts eben fünf Punkte holen.“

Robert Berlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Oberliga-Handballer des SC DHfK Leipzig haben das erste Spiel im neuen Jahr klar gewonnen. Unter den Augen des neuen Aufsichtsratsmitglieds und ehemaligen Weltklassespielers Stefan Kretzschmar besiegten die Schützlinge von Sven Strübin Concordia Delitzsch II mit 35:18 (16:9).

10.01.2010

Hochspringer Raúl Spank, Kanutin Tina Dietze und die Handballerinnen des HC Leipzig sind am Samstagabend in Dresden als Sachsens „Sportler des Jahres“ 2009 geehrt worden.

09.01.2010

Die Handballerinnen des HC Leipzig haben am Sonnabend etwas überraschend ihren zweiten Sieg in der Champions League-Gruppenphase eingefahren. Das Team von Trainer Heine Jensen bezwang in einem spannenden Spiel den kroatischen Meister Podravka Koprivnica mit 29:28 (15:12).

09.01.2010
Anzeige