Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional SG LVB unterliegt vor heimischer Kulisse – „Im Angriff chancenlos“
Sportbuzzer Sport Regional SG LVB unterliegt vor heimischer Kulisse – „Im Angriff chancenlos“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 27.04.2014
LVB-Coach Torsten Löther (Archiv). Quelle: Christian Modla
Anzeige
Leipzig

Trainer Torsten Löther zeigte sich nach dem Spiel am Samstagabend enttäuscht.

„Wir haben einfach zu viele Tore kassiert. In der zweiten Halbzeit waren wir auch im Angriff chancenlos“, fasste er die Schwächen seiner Mannschaft zusammen. Vor allem das starke gegnerische Torhütergespann um Artur Gawlik und Lukas Paul habe es ihnen schwer gemacht. Das Ergebnis sei „natürlich bitter“.

Für die beiden verbleibenden Saison-Spiele hat sich Löther viel vorgenommen. „Es gilt, die taktischen Vorgaben besser umzusetzen und die Bälle effektiver zu versenken“, so der SG-Coach.

Das nächste Spiel der SG LVB findet am 3. Mai in Nieder-Roden statt.

jca

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nur ein kleines Wunder kann Fußball-Zweitligist SG Dynamo Dresden noch den direkten Klassenverbleib bescheren. Das Team von Trainer Olaf Janßen musste sich am Sonntag vor 28963 Zuschauern im Glücksgas Stadion mit einem 2:2 (1:1)-Unentschieden gegen den Karlsruher SC zufriedengeben und hat zwei Spieltage vor Saisonschluss fünf Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz.

27.04.2014

Mit einer bunten Eis-Show haben sich die fünfmaligen Paarlauf-Weltmeister Aljona Savchenko und Robin Szolkowy am Samstagabend in Chemnitz von ihren Fans verabschiedet.

27.04.2014

Dank eines Elfmetertores von Daniel Frahn ist RB Leipzig weiter auf bestem Weg in die 2. Fußball-Bundesliga. In einer ereignisarmen Partie vor 14.000 Zuschauern im früheren Rostocker Ostseestadion (heute DKB-Arena) sorgte der Kapitän mit seinem Führungstreffer auch für den wichtigen Auswärtsdreier.

26.04.2014
Anzeige