Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Siebter LVB-Sieg in Markranstädt: Groß-Umstadt verliert deutlich
Sportbuzzer Sport Regional Siebter LVB-Sieg in Markranstädt: Groß-Umstadt verliert deutlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:56 12.01.2015
Erzielte zehn Tore: David Heinig. Quelle: Christian Modla
Anzeige
Leipzig

In der Interimsspielstätte haben die Männer von Trainer Torsten Löther alle sechs Hinrunden-Partien 2014 gewonnen und nun auch das Auftaktmatch der Rückrunde vor 320 Fans gegen TV Groß-Umstadt klar mit 38:28 (21:14) zu ihren Gunsten entschieden.

Bei den Gastgebern waren die Langzeitverletzten Carlo Wittig (erstes Saisonspiel), Tom Hanner (nach drei Monaten Pause) und Alexander Schiffner (nach acht Wochen) wieder einsatzfähig. Das Trio sowie alle anderen Feldspieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Dabei war David Heinig mit zehn Treffern herausragender Werfer seiner Mannschaft.

„Unser Leistungsvermögen war vor der Partie kaum zu ermessen. Die Truppe hat aber erneut bewiesen, dass sie im Wettkampf steigerungsfähig ist. Alle haben aufopferungsvoll gekämpft und einen sehr guten Einstand ins neue Jahr vollbracht“, lobte Coach Löther seine Männer.

Nach ausgeglichenem Start (3:3/6. Minute) setzte sich LVB in der ersten Viertelstunde 10:5 ab. Davon blieben die Hessen unbeeindruckt - sie erzielten den Anschlusstreffer (13:14/25.),gerieten aber bis zur Pause wieder deutlich ins Hintertreffen. Im zweiten Durchgang schöpften die Gäste neue Hoffnungen, denn sie verkürzten auf 22:25 (44.).

Doch die Messestädter meisterten auch die zweite kritische Phase des Duells souverän. Sie bauten binnen neun Minuten

ihren Vorsprung zweistellig aus (34:24) und hatten damit vorzeitig die Punkte in trockenen Tüchern. Die LVB-Handballer, Sechster der Oststaffel, tragen alle noch ausstehenden acht Heimspiele in Markranstädt aus. Als nächste Kontrahenten werden der Tabellennachbar TV Kirchzell (18. Januar) und der Vorletzte HG Köthen (25. Januar) jeweils 16 Uhr in der Stadthalle empfangen.                                                                                

LVB:

Ziebert, Nositschka; Eulitz 4, Heinig 10, Sillanpää 4, Berthold 4, Uhlig 5, Meiner 5, Zerrenner 1, Hanner 1, Schiffner 1, Wittig 2, Höhne 1.

7-m: 0/0 : 3/3.

Strafen: 4 : 2  Minuten.

Horst Hampe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Leipziger IceFighters haben am Sonntag auch ihr Heimspiel gegen die Black Dragons Erfurt klar mit 9:4 gewonnen. Bereits am Freitag konnten die Kufencracks um Trainer Manfred „Mannix“ Wolf nach einem Sieg gegen die Saale Bulls Halle die vorzeitige Meisterschaft in der Eishockey-Oberliga Ost feiern.

11.01.2015

Am Samstag sind in Dresden die sächsischen Sportler des Jahres 2014 geehrt worden. Die neuen Titelträger: Der Nordische Kombinierer Eric Frenzel (WSC Erzgebirge Oberwiesenthal), Kugelstoßerin Christina Schwanitz (LV Erzgebirge) und das Volleyball-Team des Dresdner SC 1898. Auch Leipziger Athleten und Teams konnten bei der Sportlerwahl Podiumsplätze ergattern.

11.01.2015

Bei den Nachfolgerinnen von Magdalena Neuner, Andrea Henkel und Kati Wilhelm geht der Neuaufbau zügig voran. Die mit zwei Olympia-Medaillen dekorierten deutschen Männer dagegen waren schon einmal weiter.

11.01.2015
Anzeige