Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Sportler des Jahres: Leipziger Athleten für London in der Spur
Sportbuzzer Sport Regional Sportler des Jahres: Leipziger Athleten für London in der Spur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:29 28.11.2009
Anzeige
Leipzig

Allen vornweg haben sich die Wasserspezialisten erneut als Medaillengaranten erwiesen und dürfen sich der Fan-Gunst sicher sein.

Leipzig. Nach Peking ist vor London und für Leipzigs Sport-Asse einmal mehr der Weisheit letzter Schluss: Sie drehten verdient ihre Ehrenrunde, klotzten wieder ran und erkämpften auch im nacholympischen Jahr internationale Titel. Allen vornweg haben sich die Wasserspezialisten erneut als Medaillengaranten erwiesen und dürfen sich der Fan-Gunst sicher sein.

Kerstin Förster

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dresden erlebt im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen 2011 im nächsten Jahr ein Länderspiel. Der Generalsekretär des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), Wolfgang Niersbach, gab am Donnerstagabend bei einer WM-Veranstaltung in der sächsischen Landeshauptstadt bekannt, dass die Nationalmannschaft von Bundestrainerin Sylvia Neid am 22. April voraussichtlich gegen Schweden im Rudolf-Harbig-Stadion ihre Visitenkarte abgeben und damit nachhaltig für den WM-Spielort Dresden werben wird.

28.11.2009

In Zukunft stehen die Partien des Fußball-Drittligisten SG Dynamo Dresden unter schärferer Beobachtung. In Abstimmung mit der Polizei und dem sächsischen Traditionsverein werde das Ordnungsamt der Landeshauptstadt Dresden verstärkt den Bereich im Umfeld des Rudolf-Harbig-Stadions kontrollieren, teilte die Stadt Dresden am Donnerstag mit.

28.11.2009

„Ich gebe nicht auf“, hatte Lok Leipzigs Trainer Jörg Seydler zu Wochenbeginn gesagt. Nach einem Gespräch mit FCL-Präsident Steffen Kubald hat der Coach seine Gedanken an einen Rücktritt vorerst beiseite geschoben.

28.11.2009
Anzeige