Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Thüringer Athleten wollen Heimvorteil nutzen
Sportbuzzer Sport Regional Thüringer Athleten wollen Heimvorteil nutzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:21 22.12.2009
Quelle: dpa
Anzeige
Oberhof

„Außerdem haben wir rund 10 000 Kubikmeter Kunstschnee als Reserve, so viel wie niemals zuvor bei einem Weltcup“, sagte der sichtlich zufriedene Gesamtleiter Wolfgang Filbrich bei einer Pressekonferenz am Dienstag.

Die Investitionen der vergangenen Jahre in Schneekanonen hätten sich ebenso bezahlt gemacht, wie die zusätzlichen Möglichkeiten der neuen Skisporthalle. Am Dienstag wurde mit der Präparation der Anlaufspuren der beiden Schanzen im Kanzlersgrund zwischen Oberschönau und Oberhof begonnen. Bei den Arbeiten kam der Regen sehr gelegen, denn der nasse Schnee friert über Nacht kompakt an, dass die Spur bestens eingefräst werden kann. Voraussichtlich in zwei bis drei Tagen können die Schanzen besprungen werden. Dagegen sind die Schanzen für den Nachwuchs am Wadeberg bereits sprungfähig präpariert.

Die ersten Mannschaften aus dem Ausland werden in einer Woche anreisen. Bis dahin nutzen vorwiegend die Thüringer Athleten die guten Bedingungen zum Training. Biathletin Andrea Henkel, die am Montag nach sechs Wochen Trainings- und Wettkampfabwesenheit wieder in ihrer Oberhofer Wohnung eingetroffen ist, will bis auf die beiden Weihnachtsfeiertage täglich trainieren - gemeinsam mit ihrem Freund Tim Burke aus den USA, der mit der sechsmaligen Weltmeisterin Heiligabend in Oberhof verbringen wird. „Die Geschenke habe ich im Internet bestellt. Alles ist prima eingetroffen. Ich muss sie jetzt nur noch verpacken“, stellte Henkel zufrieden fest.

Auch Skilangläufer Jens Filbrich wird täglich in den Loipen am Grenzadler zu sehen sein. „Ich will auf den Strecken trainieren, die auch bei der Tour de Ski gelaufen werden“, sagte Filbrich, der das Fest erstmals als Familienvater feiert. Von ihm sei nach der geschafften Olympia-Qualifikation mit dem fünften Platz am vergangenen Sonntag ein „Riesenballast“ abgefallen. „Jetzt kann ich Weihnachten genießen und will den Heimvorteil für die Tour de Ski nutzen“, kündigte der erfolgreichste Medaillensammler unter den deutschen Skilangläufern bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen an.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kugelstoßer Peter Sack startet mit einer neuen Trainerin in die EM-Saison 2009/2010. Der WM-Zwölfte vom LAZ Leipzig wird seit einigen Wochen von Katja Schreiber betreut, die als Diskuswerferin ab 1996 acht Jahre lang zur Trainingsgruppe der Sack-Brüder bei Coach Lothar Tischendorf gehörte.

22.12.2009

Die Auswärtsschwäche des SC Magdeburg in der Handball-Bundesliga hält an. Am Dienstagabend verlor das Team von Trainer Michael Biegler zum Auftakt des 16. Spieltages beim VfL Gummersbach mit 24:31 (11:16) und kassierte die sechste Auswärtsniederlage der Saison.

22.12.2009

Der Plan des Fußball-Drittligisten FC Rot-Weiß Erfurt für die Winterpause steht. Nach dem Hallenturnier in Riesa stehen über die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel zunächst einige Tage Urlaub an, bevor Trainer Rainer Hörgl die Mannschaft am 4. Januar wieder zum Trainingsauftakt bittet.

22.12.2009
Anzeige