Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Volleyballerinnen des Dresdner SC gewinnen Topspiel gegen Vilsbiburg
Sportbuzzer Sport Regional Volleyballerinnen des Dresdner SC gewinnen Topspiel gegen Vilsbiburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:41 27.12.2011
Die Volleyballerinnen des Dresdner SC (Archivbild) Quelle: Stephan Lohse
Anzeige
Dresden

Nach 138 Minuten verwandelte Friederike Thieme unter dem Jubel der begeisterten Fans den ersten Matchball für den Dresdner SC.

In einer hochdramatischen Partie erlebten die 3000 Zuschauer ein Auf und Ab der Gefühle. Beide Teams schenkten sich nichts, lieferten sich fünf Sätze lang einen offenen Schlagabtausch mit sehenswerten Ballwechseln. Zweimal konnten die Dresdnerinnen nach Sätzen in Führung  gehen, doch beide Male kämpften sich die Gäste aus Niederbayern zurück und zwangen den DSC in den Tiebreak.

Nachdem gleich zu Beginn die Mittelblockerin der Raben Maria Hidalgo mit einer Knieverletzung vom Feld gebracht werden musste, gerieten die Raben schnell in Rückstand. Dagegen wirkten die Schützlinge von Trainer Alexander Waibl im Entscheidungssatz einen Tick bissiger, entschlossener und siegeshungriger.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der SC Magdeburg hat in der Handball-Bundesliga einen gelungenen Jahresausstand gefeiert. Zum Abschluss der Hinrunde gewann das Team von Co-Bundestrainer Frank Carstens am Dienstag sein Heimspiel gegen die HSG Wetzlar mit 31:25 (18:10).

29.03.2017

Das Rennen um die Wahl zu Sachsens Sportlern des Jahres 2011 geht auf die Zielgerade. Die Leipziger Handballteams vom HCL (Damen-Bundesliga) und SC DHfK (Aufsteiger in die 2. Bundesliga der Herren) konnten ihre Aussichten auf die Trophäe zuletzt verbessern, teilte der Landessportbund Sachsen (LSB) am Dienstag mit.

27.12.2011

Oberhof soll auch in den kommenden Jahren Standort der Tour de Ski bleiben. Das hat Jürg Capol, der Skilanglauf-Renndirektor des Weltskiverbandes FIS, am Dienstag bei der Streckenabnahme für die beiden diesjährigen Etappen am Donnerstag und Freitag erklärt.

27.12.2011
Anzeige