Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Wertvollster Spieler“ der Handball-Oberliga verlängert Vertrag bei der SG LVB

„Wertvollster Spieler“ der Handball-Oberliga verlängert Vertrag bei der SG LVB

Große Freude bei den Regionalliga-Handballern der SG LVB: Daniel Kunz verlängerte Anfang der Woche trotz mehrerer Angebote hochklassiger Vereine seinen Vertrag bis 2011. Zugleich stellte er in Aussicht, bis zum Ende seiner Karriere bei den Messestädtern zu bleiben.

Voriger Artikel
Ost-Derby: Cottbus gegen Rostock ohne Tore
Nächster Artikel
Delitzsch verpasst DHB-Pokal-Viertelfinale

Rückraumspieler Daniel "Danny" Kunz (M.) in Aktion

Quelle: Martin Glass

Leipzig. Das teilte der Verein am Dienstag mit.

„Das wird sicher nicht die letzte Vertragsverlängerung sein. Ich liebe diesen Verein und kann mir nichts Besseres vorstellen, als meine Karriere in rund fünf Jahren bei der SG LVB zu beenden“, kommentierte der 28-Jährige seinen Entschluss. Natürlich wolle er alles dafür tun, die Regionalliga-Zugehörigkeit des derzeitigen Tabellen-Elften auf Dauer zu sichern.

Trainer und Fans der Oberliga-Vereine hatten Kunz in der Saison 2008/2009 zum „Most Valuable Player“ (deutsch: „Wertvollster Spieler“) gekürt. Auch die LVB-Fans wählten den seit 2005 für die Leipziger auflaufenden Handballer zum „Spieler der Saison“. Zuvor hatte er beim mittlerweile aufgelösten HC 93 Bad Salzuflen auch Erfahrungen in der 2. Bundesliga gesammelt.

Kunz, in Moldawien geboren, aber mit deutscher Staatsbürgerschaft, fühlt sich in Leipzig unglaublich wohl und hat hier sowohl sein privates als auch berufliches Glück gefunden. Mit Hilfe von LVB-Manager Jens-Dirk Schöne fand er bei einem langjährigen Sponsor eine passende Arbeitsstelle. Einen weiteren Grund zum Verbleib in der Messestadt sieht der Rückraumspieler in Trainer

Jens Große. „Er hat mich in der letzten Saison unglaublich aufgebaut und mir hohes

Vertrauen entgegen gebracht, auch auf der ungewohnten Position im rechten Rückraum“, so Kunz.

„Danny ist mit seiner Kämpfernatur ein sehr wichtiger Teil der Mannschaft und kaum zu ersetzen. Er ist unser stärkster Abwehrspieler und hat auch im Angriff mit seinem 1:1-Verhalten ein hohes Durchsetzungsvermögen“, gibt Coach Große das Lob zurück.

Zurzeit laboriert Kunz an einer Knieverletzung, steht aber kurz vor der Rückkehr aufs Spielfeld. Ein Einsatz beim Spiel der LVB-Herren am Sonntag um 16 Uhr in der Sporthalle Brüderstraße gegen die SG DJK Rimpar kommt trotz eines guten Heilungsprozesses noch zu früh. „Er hat noch eine kleine Wunde am Knie. Wenn diese wieder aufreißt, würde Daniel noch länger ausfallen“, warnt Physiotherapeut Uwe Scheibner vor einem Punktspiel-Einsatz noch in diesem Jahr. Somit läuft Kunz voraussichtlich erst am 10. Januar 2010 beim Heimspiel gegen die HSG Konstanz wieder auf.

Stefan Banitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.