Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Ziebert rettet die SG LVB Leipzig – Sieg gegen Aschersleben
Sportbuzzer Sport Regional Ziebert rettet die SG LVB Leipzig – Sieg gegen Aschersleben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:26 22.01.2012
Hielt den Sieg für die SG LVB fest: Torhüter Patrick Ziebert. Quelle: Christian Nitsche
Anzeige
Leipzig

Die Leipziger mussten in der Anfangsphase einem Rückstand hinterherlaufen.

Mit dem Torhüterwechsel – Patrick Ziebert kam für den glücklosen Sebastian Schulz – bewies der LVB-Trainer ein glückliches Händchen und brachte Stabilität in die Abwehr. Ziebert steigerte sich zur Höchstform und ließ das Team aus Sachsen-Anhalt verzweifeln. „Patrick hat uns heute gerettet“, gab auch Große zu.

Die SG LVB kämpfte sich bis zur Pause mit 13:11 in Führung und legte gleich nach dem Seitenwechsel zwei Treffer zum 15:11 nach. Anschließend drohte die Partie vor 470 Zuschauern, den Schiedsrichtern zu entgleiten. Beide Mannschaft ließen sich zu überharten Fouls und zum verbalen Schlagabtausch auf dem Parkett hinreißen. Nach fünf Minuten hatten sich die Teams wieder im Griff.

In der Schlussphase riskierte Aschersleben alles und ging zur Manndeckung über. Da führten die Leipziger aber schon mit 25:20 und brachten den Vorsprung schließlich geschickt über die Zeit.

Am kommenden Wochenende muss die SG LVB zum Spitzenreiter nach Aue reisen. Die Erzgebirgler haben noch eine Rechnung offen, schließlich brachte Leipzig dem EHV die bisher einzige Saisonniederlage bei. Aue-Coach Maik Nowak machte sich deshalb am Sonntag in der Brüderstraße ein eigenes Bild vom kommenden Gegner. „Meine Mannschaft muss ich gegen Leipzig aber nicht extra motivieren“, meinte Nowak und behielt seine sonst gewonnen Erkenntnisse für sich. Aue besiegte am Sonnabend beim Spitzenspiel in eigener Halle den Dessau-Roßlauer HV knapp mit 31:30.

SG LVB:

Schulz, Ziebert – Eulitz 4/1, Meiner 6/2, Wagner 1, Fritsch 3, Berthold 3, Leuendorf, Höhne 2, Wendlandt 2, Zart 3, Sillanpää 2

mro/mg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum Abschluss der deutschen Wassersprung-Meisterschaften haben sich die Favoriten in den Synchron-Konkurrenzen vom Dreimeter-Brett durchgesetzt. Bei den Männern verwiesen am Sonntag Patrick Hausding (Berlin) und Stephan Feck (Leipzig) mit 424,20 Punkten das Nachwuchsduo Maxim Jerjomin/Timo Barthel (Rostock/Aachen) mit fast 95 Zählern Vorsprung auf den zweiten Platz.

04.08.2016

Mit 31 Punkten, acht Rebounds und sechs Assists führte Leipzigs Publikumsliebling Lamar Morinia die Uni-Riesen am Samstag zu einem 90:84-Heimsieg gegen Lich. „Ich fühle mich so gut wie noch nie in dieser Saison“, so Morinia.

22.01.2012

Die Leipziger Zweitliga-Volleyballer der L.E.Volleys haben das Top-Spiel gegen Mitfavorit FT Freiburg mit 3:1 (25:23, 25:19, 26:28, 25:15) gewonnen. Mit dem zehnten Saisonsieg rehabilitierten sich die Schützlinge von Coach Steffen Busse am Samstagabend für die bittere 0:3-Derbyniederlage gegen Delitzsch und sind auf Tuchfühlung zu den drei Spitzenteams.

22.01.2012
Anzeige