Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Zoer reitet zum zweiten Sieg in Leipzig
Sportbuzzer Sport Regional Zoer reitet zum zweiten Sieg in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:07 23.01.2010
Der Niederländer Albert Zoer, hier bei seinem Sieg der Weltcup-Qualifikation auf Sam, konnte am Sonnabend das Championat für sich entscheiden. Quelle: Christian Nitsche
Anzeige
Leipzig/Amsterdam

Einen Tag nach seinem Erfolg in der Weltcup-Qualifikation setzte sich der Team-Weltmeister bei der wichtigsten Prüfung des vorletzten Turniertages durch und ritt vor rund vor 6000 Zuschauern im Sattel von Sam zum Sieg. Bester deutscher Starter war Max Kühner (München), der mit Acantus (42,25) auf Rang vier kam.

„An Siege kann man sich nicht gewöhnen, sie sind immer wieder schön“, sagte Zoer. Mit dem fehlerfreien Ritt in 34,51 Sekunden hängte er die Irin Jessica Kürten mit Myrtille (35,35) und den Schweden Rolf-Göran Bengtsson mit Casall (35,70) ab. „Sam ist gut in Form“, lobte Zoer seinen elfjährigen Wallach.

Die deutschen Reiter warten weiter auf einen Erfolg in einem wichtigen Springen. Mehrere Favoriten schieden bereits im Normalparcours aus. Der viermalige Olympiasieger Ludger Beerbaum (Riesenbeck) scheiterte mit Gotha ebenso wegen eines Abwurfes wie der ehemalige Doppel-Europameister Marco Kutscher (Riesenbeck) mit Cornet Obolensky.

Bei der zeitgleichen Weltcup-Dressur in Amsterdam musste sich Isabell Werth bei ihrem zweiten Start in dieser Saison mit dem fünften Platz begnügen. Die fünfmalige Dressur-Olympiasiegerin aus Rheinberg erhielt beim Turnier in Amsterdam für ihre Kür mit dem Wallach Warum nicht 79,80 Prozent. Die Prüfung gewann der Doppel- Europameister Edward Gal (Niederlande) mit Totilas (87,00). Auf den Plätzen zwei und drei folgten Laura Bechtolsheimer (Großbritannien) mit Mistral Hojris (82,30) und Imke Schelleken-Bartels (Niederlande) mit Sunrise (82,05).

In der Weltcup-Wertung liegt Werth nach sieben von neun Stationen mit 29 Punkten auf Rang zwölf. Es führen Gal und Schelleken-Bartels mit 55 Punkten. Beste Deutsche im Ranking ist vor der Station in Neumünster Monica Theodorescu (Sassenberg/41) auf Platz fünf.

Bei der Dressur in Leipzig hat Christoph Koschel die erste wichtige Dressurprüfung gewonnen. Für seinen Grand-Prix-Ritt mit dem elfjährigen Wallach Donnperignon erhielt der 33-Jährige aus Hagen am Teutoburger Wald 72,89 Prozent. Hinter Koschel kamen Carola Koppelmann (Warendorf) mit Rom (68,72) und Christoph Niemann (Walldorf) mit Whizzkid (68,51) auf die folgenden Plätze.

Michael Rossmann, dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die deutschen Springreiter haben beim ersten Höhepunkt des Weltcup-Turniers in Leipzig keine gute Vorstellung abgeliefert. Bei der Qualifikation für das Weltcup-Springen war Ludger Beerbaum (Riesenbeck) der beste der einheimischen Starter und kam mit Couleur Rubin auf Rang sechs.

22.01.2010

Verkehrte Welt bei den deutschen Bobpilotinnen: Olympiasiegerin Sandra Kiriasis hat zwar zum achten Mal nacheinander die Kristallkugel für den Gesamt-Weltcup geholt, bleibt aber als EM-Dritte nach acht sieglosen Saison-Rennen untröstlich.

22.01.2010

Der Behindertensportverein Leipzig (BVL) wird Leipzigs „Verein des Jahres 2009“. Das teilte die Stadtverwaltung am Freitag mit. Der Preis wird beim „Ball des Sports am 30. Januar in der Glasshalle der Neuen Messe verliehen.

22.01.2010
Anzeige