Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sportmix Aus für Djokovic im Halbfinale von Shanghai
Sportbuzzer Sportmix Aus für Djokovic im Halbfinale von Shanghai
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 15.10.2016
Novak Djokovic schied in Shanghai im Halbfinale aus. Quelle: Vincent Laforet
Anzeige
Shanghai

Der an Nummer 15 gesetzte Außenseiter gewann erstmals nach zuvor fünf Niederlagen gegen Djokovic. Im bislang größten Finale seiner Karriere trifft Bautista-Agut auf Olympiasieger Andy Murray. Der Brite bezwang den Franzosen Gilles Simon mit 6:4, 6:3.

Seit dem erstmaligen Gewinn der French Open Anfang Juni hat der von Boris Becker trainierte Djokovic eine Reihe von Niederlagen erlitten und das Herren-Tennis nicht mehr so dominiert wie zuvor. Der 29-Jährige hatte zuletzt auch Motivationsprobleme eingeräumt. Vor dem Turnier in Shanghai hatte Djokovic zuletzt bei den US Open gespielt, dort hatte er Schmerzen am Ellenbogen. Im Match gegen Bautista-Agut zertrümmerte er aus Ärger über seine vielen Fehler nach dem ersten Satz einen Schläger, riss sein Hemd auf und diskutierte auch nach dem Match noch mit dem Schiedsrichter.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das am Ende brisante 1:1 zwischen Dortmund und Hertha bietet viele Aufreger. BVB-Coach Tuchel verkneift sich aber, die Fouldebatte weiter zu befeuern. Er lobt sein junges Team. Ein Hertha-Profi entschuldigt sich.

15.10.2016

Der FC Bayern München muss etwa zwei bis drei Wochen auf den angeschlagenen Franck Ribéry verzichten. "Er braucht bestimmt 14 Tage bis drei Wochen, um wieder einsatzfähig zu sein", sagte Co-Trainer Hermann Gerland vor der Partie in der Fußball-Bundesliga bei Eintracht Frankfurt dem Pay-TV-Sender Sky.

15.10.2016

Der VfB Stuttgart hat auf dem angestrebten Weg zurück in die Fußball-Bundesliga einen herben Rückschlag bei Dynamo Dresden einstecken müssen. Die Sachsen gewannen die Zweitliga-Partie mit 5:0 (3:0).

15.10.2016
Anzeige