Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Boxen Feigenbutz und Liebenberg versprechen beide ein K.o.
Sportbuzzer Sportmix Boxen Feigenbutz und Liebenberg versprechen beide ein K.o.
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 12.02.2018
Vincent Feigenbutz tritt gegen den Südafrikaner Ryno Liebenberg an. Quelle: Bernd Wüstneck
Hamburg

"Sicher ist, am Ende wird einer von uns am Boden liegen", sagt der Südafrikaner Liebenberg. "Ja, er hat recht. Am Ende wird einer liegen - und das wird Ryno Liebenberg sein", erwiderte der Karlsruher Feigenbutz. In dem Duell geht es um Feigenbutz' Interkontinentaltitel der IBF.

Der 22-jährige Deutsche ist zwölf Jahre jünger als sein Gegenüber. Er hat von 29 Profikämpfen 27 gewonnen, 24 durch K.o. Feigenbutz, der vom früheren Amateurweltmeister und jetzigen Heidelberger Amateurtrainer Zoltan Lunka betreut wird, ist ein Hoffnungsträger aus der neuen deutschen Boxgeneration. Liebenberg hat von 23 Kämpfen 18 gewonnen. Der Interkontinentaltitel erhöht die Chance auf einen baldigen WM-Kampf. Feigenbutz wird in der IBF-Rangliste an Position vier geführt. Der Kampf in der MHP-Arena Ludwigsburg wird am Samstag von Sport1 übertragen. Die Veranstaltug beginnt um 20.00 Uhr.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Boxweltmeister Manuel Charr aus Köln muss seine erste Titelverteidigung gegen den Puerto-Ricaner Fres Oquendo in den USA bestreiten. Das hat die Versteigerung des Schwergewichtskampfes im kanadischen Toronto ergeben.

09.02.2018

WBO-Weltmeister Alexander Usyk hat als erster Boxer das Finale im Turnier um die Muhammad-Ali-Trophy erreicht.

Der 31 Jahre alte Cruisergewichtler aus der Ukraine bezwang in Riga Mairis Briedis aus Lettland in zwölf Runden knapp nach Punkten (114:114, 115:113, 115:113) und nahm seinem Gegner auch noch den WM-Gürtel des Verbandes WBC ab. Der Finalgegner des Olympiasiegers von 2012 wird am 3. Februar zwischen IBF-Champion Murat Gassijew aus Russland und WBA-Weltmeister Yunier Dorticos aus Kuba im russischen Sotschi ermittelt.

28.01.2018

Die frühere Boxweltmeisterin Regina Hamlich wird TV-Expertin bei Box-Übertragungen von Sport1. Der Spartensender hat mit Beginn des Jahres die Übertragungsrechte für Kämpfe des Sauerland-Stalls erworben.

19.01.2018