Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Eishockey Ehrhoff-Rücktritt: Weitere Nationalspieler beruhigen Sturm
Sportbuzzer Sportmix Eishockey Ehrhoff-Rücktritt: Weitere Nationalspieler beruhigen Sturm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 28.03.2018
Erwägt keinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft: München-Profi Yannic Seidenberg. Quelle: Andreas Gebert
Anzeige
Mannheim/München

"Ich sehe keinen Grund, bei der WM nicht dabei zu sein", sagte Yannic Seidenberg vom Meister EHC Red Bull München der Deutschen Presse-Agentur. Der 34-Jährige galt nach dem sensationellen Olympia-Erfolg als möglicher weiterer Rücktritts-Kandidat. Auch Teamkollege Frank Mauer und Mannheims Torhüter Dennis Endras wollen die WM auf jeden Fall spielen.

Der frühere NHL-Starverteidiger Ehrhoff (34) hatte am Sonntag überraschend seine Karriere beendet. Verbandschef Franz Reindl befürchtet daher weitere Rücktritte aus dem Nationalteam. Ehrhoffs bisheriger Kölner Teamkollege Schütz hatte bereits angekündigt, aus mentalen und privaten Gründen auf die WM verzichten zu wollen. Unklar ist noch, ob Nationalmannschaftskapitän Marcel Goc weitermacht. Der 35-Jährige vermied dazu auch am Mittwoch wieder eine klare Aussage.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kölner Haie trennen sich nach dem Aus im Playoff-Viertelfinale der Deutschen Eishockey Liga laut einem Medienbericht vom ehemaligen Nationalspieler Philip Gogulla.

27.03.2018

Der ERC Ingolstadt trennt sich nach dem Ende der Saison in der Deutschen Eishockey Liga von fünf Spielern.

Wie die Oberbayern mitteilten, gehört dazu auch der frühere Nationalspieler Benedikt Schopper, der 2014 dem Meisterkader angehört hatte und den ERC nach fünf Jahren verlässt. Daneben bekamen auch Tim Stapleton, Dennis Swinnen, Kael Mouillierat, Greg Mauldin keine neuen Verträge.

27.03.2018

Nach seinem überraschenden Karriereende rechnet der frühere NHL-Verteidiger Christian Ehrhoff nicht mit einem großen Umbruch im Eishockey-Nationalteam.

Er glaube nicht, eine Rücktritts-Welle in Gang gebracht zu haben, sagte der 35-Jährige der Deutschen Presse-Agentur: "Ich wüsste von niemandem, der so einen Plan hat.

27.03.2018
Anzeige