Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sportmix FIFA und Blatter: Niersbach-Version zu Zahlung falsch
Sportbuzzer Sportmix FIFA und Blatter: Niersbach-Version zu Zahlung falsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 22.10.2015
FIFA-Präsident Joseph Blatter. Quelle: Ennio Leanza
Anzeige
Zürich

"Nach heutigem Kenntnisstand wurde keine derartige Zahlung von 10 Millionen Schweizer Franken bei der FIFA im Jahr 2002 registriert", teilte der Fußball-Weltverband am Donnerstag mit. Zuvor hatte Niersbach auf einer Pressekonferenz in Frankfurt/Main erklärt, mit dem Geld habe der DFB einen Zuschuss in Höhe von 250 Millionen Schweizer Franken für die Organisation der Weltmeisterschaft 2006 gesichert.

"Es entspricht in keinster Weise den FIFA-Standardprozessen und Richtlinien, dass die finanzielle Unterstützung von WM-OKs an irgendwelche finanziellen Vorleistungen seitens des jeweiligen OKs oder seines Verbandes gekoppelt ist. Im Übrigen ist ganz generell die Finanzkommission weder berechtigt, Zahlungen irgendwelcher Art in Empfang zu nehmen, noch verfügt sie über ein eigenes Bankkonto", hieß es weiter von der FIFA.

Laut Niersbach seien die 6,7 Millionen Euro im Jahr 2002 zunächst vom damaligen Adidas-Chef Robert Louis-Dreyfus an die FIFA-Finanzkommission gezahlt worden. Zuvor soll es ein Treffen Blatters mit dem Chef des Organisationskomitees, Franz Beckenbauer, Anfang 2002 in Zürich gegeben haben. Dabei sei es laut Niersbach zu einer Einigung über die Überweisung an die FIFA gekommen sein. "Ich bin mit diesem Vorgang nicht vertraut", ließ Blatter über einen Sprecher der Deutschen Presse-Agentur mitteilen.

Die FIFA werde die Angelegenheit intern mit externen Anwälten untersuchen. Der DFB sei aufgefordert, "an dieser Untersuchung mitzuwirken", teilte die FIFA mit.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Liste wird immer länger. Bei der FIFA-Ethikkommission laufen derzeit mehr als elf Verfahren gegen ehemalige oder aktuelle Top-Funktionäre. Schon bald stehen Urteile an.

22.10.2015

Endlich hat sich der DFB-Chef inhaltlich zu der ominösen Zahlung von 6,7 Millionen Euro an die FIFA geäußert. Wolfgang Niersbach stellt sich in Frankfurt der Presse. Was er zu erzählen hat, bringt aber nur wenig Licht ins Dunkel um die WM 2006. Ganz im Gegenteil.

22.10.2015

Ohne den verletzten Torjäger Klaas-Jan Huntelaar aber mit viel Selbstvertrauen will der FC Schalke 04 den dritten Sieg im dritten Gruppenspiel der Europa League einfahren.

22.10.2015
Anzeige