Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Formel 1 Hamilton musste vor WM-Triumph Schicksalsschlag verkraften
Sportbuzzer Sportmix Formel 1 Hamilton musste vor WM-Triumph Schicksalsschlag verkraften
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:40 29.10.2018
Betrauert seinen Großvater, der wenige Tage vor dem Rennen in Mexiko gestorben war: Lewis Hamilton. Foto: Tomas Stargardter/AP
Mexiko-Stadt

"Er wäre dankbar, dass sich der Name Hamilton etabliert hat und in die Geschichte eingehen wird", sagte der alte und neue Champion, der väterlicherseits karibische Wurzeln hat.

Hamilton vermochte die erforderlichen Punkte mit dem vierten Rang zu zu holen, um zwei Rennen vor dem Saisonende bereits als Weltmeister festzustehen. Er belegte den vierten Platz beim Sieg von Max Verstappen. Hamiltons deutschem Rivalen Sebastian Vettel reichte der zweite Rang nicht mehr, um die Entscheidung zu vertagen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lewis Hamilton wird nächstes Jahr 34 Jahre alt, Sebastian Vettel 32. Ihre Konkurrenten werden dagegen immer jünger. Der Formel-1-Nachwuchs steht bereit.

28.10.2018

Der ehemalige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone gibt Ferrari die Schuld am vorentscheidenden Leistungsabfall von Sebastian Vettel im WM-Kampf mit Lewis Hamilton. "Vettel spürte nicht den Rückhalt, den er gebraucht hätte.

28.10.2018

Vorspiel mit Hochspannung. Lewis Hamilton freut sich über Startplatz drei. Alles spricht für ihn. Verfolger Sebastian Vettel kommt in der Quali nicht über Rang vier hinaus. Der Sieg, den er braucht, wollen die Red-Bull-Piloten Ricciardo und Verstappen unter sich ausmachen.

27.10.2018