Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Handball Nationalspieler Kühn nach Kreuzbandriss operiert
Sportbuzzer Sportmix Handball Nationalspieler Kühn nach Kreuzbandriss operiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:40 07.11.2018
Deutschlands Julius Kühn ist nach seinem Kreuzbandriss operiert worden. Quelle: Monika Skolimowska
Melsungen

Ab jetzt geht es hoffentlich aufwärts", sagte der Rückraumspieler der MT Melsungen laut einer Vereinsmitteilung. Der Eingriff bei Kühn war am Dienstag in Straubing vorgenommen worden. Die Entscheidung, wo und wann Kühns Reha beginnt, soll in den kommenden Tagen fallen.

Durch seine schwere Verletzung, die er sich beim EM-Qualispiel im Kosovo zuzog, wird der 25 Jahre alte Kühn im kommenden Januar auch die Weltmeisterschaft verpassen. Ihm drohen sechs Monate Pause. Kühn war in der vergangenen Saison mit über 200 Treffern bester Torschütze der Handball-Bundesliga und zählte in der Nationalmannschaft in den vergangenen Jahren zum Stammpersonal.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das beispiellose Verletzungspech bei den Füchsen Berlin setzt sich fort. Nun fällt auch noch Torwart Malte Semisch aus. Der Neuzugang aus Hannover erlitt einen Bandscheibenvorfall und wird nach Vereinsangaben mindestens vier Wochen fehlen.

07.11.2018

Dank seiner Treffsicherheit in der Handball-Bundesliga wird der Spielmacher Michael Kraus für die Nationalmannschaft wieder zum Thema. Für ein Comeback des Weltmeisters von 2007 sprächen auch andere Gründe. Es gibt aber auch Gegenargumente.

06.11.2018

Die Debatte um den internationalen Top-Status der Bundesliga beschäftigt die Handball-Szene, nachdem Frankreichs Eliteclubs den deutschen Spitzenteams zuletzt den Rang abgelaufen haben. Nun kommt es gleich zweimal zum doppelten Kräftemessen.

06.11.2018